Jan 8, 2019
221 Views
0 0

Zwischen Leber und Miliz – Schreiben am Rande des Gesinnungsdeliriums

Written by

Sebastian Leber ist beim Tagesspiegel für die Beleuchtung zuständig. Er setzt dort den „rechten Rand“ in scharfes und den „linken Rand“ in schmeichelhaft weiches Licht. Etwa als er mit Blick auf Chemnitz fragt, „Wie rechts ist die Stadt?“ oder im Artikel „Danke, liebe Antifa!“ mit pastellenen Farben zur Verteidigung einer „viel gescholtenen Subkultur“ (meine Hervorhebung) […]

Der Beitrag Zwischen Leber und Miliz – Schreiben am Rande des Gesinnungsdeliriums erschien zuerst auf unbesorgt.

0
Article Categories:
Klare Kante · Unbesorgt

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.