Okt 7, 2018
290 Views
0 0

Wie die Buchmesse „rechte“ Verlage ausgrenzt

Written by

Mehr als 7.000 Aussteller werden auch in diesem Jahr wieder auf der Frankfurter Buchmesse sein, ein kaum zu überblickendes Gewimmel an Großverlagen, Klein- und Kleinstverlegern, ausländischen Publishern und Antiquariaten, verteilt auf mehrere riesige Hallen. Unter den 7.308 Ausstellern sind Dutzende dezidiert linke und sogar linksradikale Verlage. Und eine Handvoll rechte oder „rechtspopulistische“ Verlage, das sind knapp 0,1 Prozent der Gesamtzahl. Zu diesen zählt als prominentester der Verlag der Wochenzeitung „Junge Freiheit“ aus Berlin.

Der Beitrag Wie die Buchmesse „rechte“ Verlage ausgrenzt erschien zuerst auf Tichys Einblick.

0
Article Tags:
· ·
Article Categories:
Klare Kante · rolandtichy.de · Tichys Einblick

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.