Dez 15, 2019
54 Views
0 0

USA verhängen neue Iran-Sanktionen

Written by

Container der Islamic Republic of Iran Shipping Lines (IRSIL) im Hafen von Hamburg

Von den neuen Handelseinschränkungen
sind eine Schifffahrts- und eine Fluglinie betroffen, die mit dem Raketen- wie
dem Nuklearprogram der Islamischen Republik im Zusammenhang stehen.

Edward Wong, New York Times

US-Außenminister Mike Pompeo gab am Mittwoch bekannt, dass die Vereinigten Staaten beabsichtigten, neue Sanktionen gegen die größte iranische Reederei und eine große Fluggesellschaft zu verhängen, die ihrer Ansicht nach Material für ballistischen Raketenprogramm und das Nuklearprogramm des Landes transportieren.

„Die heutige Erklärung soll die Welt informieren: Wer mit diesen Unternehmen illegale Geschäfte abwickelt, riskiert dabei, selbst unter die Sanktionen zu geraten,“ sagte Pompeo. Er fügte hinzu, dass die Sanktionen gegen die Reederei und eine Tochtergesellschaft erst am 8. Juni in Kraft treten würden, um den Exporteuren von humanitären Gütern im Iran Zeit zu geben, andere Transportunternehmen zu finden, mit denen sie zusammenarbeiten könnten. Die Sanktionen gegen die Fluggesellschaft und drei ihrer Generalvertreter werden jedoch sofort wirksam.

Die Sanktionen sollen die Aktivitäten der Islamic Republic of Iran Shipping Lines (IRISL) einschränken sowie die ihrer Tochtergesellschaft E-Sail Shipping mit Sitz in Shanghai. Die betroffene Fluglinie ist Mahan Air. Das Finanzministerium verhängte bereits im Jahr 2011 Sanktionen gegen Mahan Air, aber die aktuelle Erklärung des Außenministeriums fügt eine neue Stufe von Sanktionen hinzu.

U.S. Turns Up Pressure on Iran With
Sanctions on Transportation Firms

0
Article Categories:
Artikel · Außenpolitik · Mena Watch

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.