Mai 8, 2019
139 Views
0 0

US-Flugzeugträger in Richtung Iran verlegt

Written by

„Die USA verlegen als militärische Warnung an Iran den Flugzeugträger USS Abraham Lincoln und eine Bomberstaffel in den Mittleren Osten. Das teilte der Nationale Sicherheitsberater der USA mit: John Bolton sprach von einer Verlegung in die Region, für die das Streitkräftekommando Centcom zuständig ist – dieses Gebiet reicht von Syrien im Westen bis Pakistan im Osten. Bolton begründete den Schritt mit ‚einer Reihe beunruhigender und eskalierender Anhaltspunkte und Warnzeichen‘, auf die man nun reagiere. Die USA wollten eine ‚klare und unmissverständliche Botschaft an das iranische Regime senden, dass jedem Angriff auf die Interessen der Vereinigten Staaten oder auf die ihrer Verbündeten mit unerbittlicher Kraft begegnet wird‘. Die Vereinigten Staaten wollten keinen Krieg mit Iran, heißt es in der Stellungnahme des Sicherheitsberaters. ‚Aber wir sind voll vorbereitet, auf jeden Angriff zu antworten, ob er von Stellvertretern, den islamischen Revolutionsgarden oder den regulären iranischen Streitkräften vorgetragen wird.‘

Im Streit über Irans Atomprogramm hatten die USA zuletzt Strafmaßnahmen gegen das Land ausgeweitet: Seit dem 1. Mai müssen alle Länder mit Sanktionen rechnen, die Öl aus Iran importieren; Ausnahmen für einige wenige Abnehmer liefen zu diesem Datum aus. US-Präsident Donald Trump hatte im vergangenen Jahr das internationale Atomabkommen mit Iran aufgekündigt. Experten befürchten, dass Iran seinerseits aus dem Atomabkommen austreten oder die Straße von Hormus als wichtigsten Öllieferweg der Welt abriegeln könnte. Dann könnten auch Öltanker anderer Golfstaaten nicht mehr operieren. In einem solchen Fall würde die Gefahr einer militärischen Auseinandersetzung drastisch steigen.“ (Bericht auf Spiegel Online: „USA verlegen Flugzeugträger in Richtung Iran“)

0
Article Categories:
Artikel · Außenpolitik · Mena Watch

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.