Mrz 3, 2019
195 Views
0 0

Twitter und die „sensiblen Inhalte“

Written by

(David Berger) Als „sensible Inhalte“ gelten bei Twitter offiziell pornographische und Gewalt-Darstellungen. Der Kampf der Zensurbehörde bei dem sozialen Netzwerk dagegen dient aber nur als Vorwand, um politisch unliebsame Positionen, Gruppen und Veranstaltungen möglichst unsichtbar zu machen.

Der Beitrag Twitter und die „sensiblen Inhalte“ erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

0
Article Categories:
Klare Kante · philosophia perennis

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.