Aug 27, 2019
107 Views
0 0

Tschetschenischer Präsident bezeichnet Juden als Feinde des Islam

Written by

 

Ramzan Kadyrow (Von Kremlin.ru, CC-BY 4.0)

„Ramzan Kadyrov, der Präsident der Tschetschenischen Republik, bezeichnete Juden während eines Treffens mit 150 in Jordanien lebenden Tschetschenen, das im staatlichen Fernsehen von Grosny ausgestrahlt wurde, als den ‚Hauptfeind des Islam‘. Kadyrow zitierte bei seiner seiner Verleumdung Israels und des jüdischen Volkes den islamischen Propheten Mohamed und sagte, ‚dass der Prophet, im Vergleich zu anderen Völkern, hauptsächlich Juden getötet habe.‘

Der tschetschenische Führer hat bereits eine lange Geschichte an antisemitischen Äußerungen aufzuweisen. Im letzten Monat sagte er auf einer Versammlung der tschetschenischen Polizei, dass Israel eine ‚terroristische Organisation‘ sei. Er argumentierte, dass ‚der Jüdische Staat das Völkerrecht nicht respektiere und daher die Welt Israel nicht respektieren sollte, weil es dies nicht verdiene.‘ In der Vergangenheit hatte Kadyrow hatte gegenüber Juden noch einen versöhnlicheren Ton angeschlagen. Im Jahr 2013 sagte er, dass ‚der Prophet Mohamed den Juden sehr wohl gesonnen gewesen ist.‘“ (Bericht von Arutz Sheva:Chechen leader: Jews are the enemy“)

0
Article Categories:
Artikel · Außenpolitik · Mena Watch

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.