Mai 12, 2019
80 Views
0 0

Tod eines Dissidenten

Written by

Es war ein langer Trauerzug, der dem Sarg des Schriftstellers folgte, als er am 15. Mai 1999 auf dem Berliner Heidefriedhof beigesetzt wurde. Mehr als 400 Verwandte, Freunde, Autoren und politisch Engagierte waren gekommen, um Jürgen Fuchs die letzte Ehre zu erweisen. Viele bewunderten die sanfte Klarheit, mit der er die Mächtigen in der DDR bekämpft hatte. Dass er nun, im Alter von 48 Jahren, überraschend einer Blutkrebserkrankung erlegen war, erschien vielen „nicht gottgewollt“ – wie es einer seiner Freunde, der in der DDR inhaftierte Pfarrer Matthias Storck, bei der Trauerfeier formulierte.

Der Beitrag Tod eines Dissidenten erschien zuerst auf Tichys Einblick.

0
Article Tags:
·
Article Categories:
Klare Kante · rolandtichy.de · Tichys Einblick

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.