Nov 17, 2019
28 Views
0 0

Stasi-Spitzel-Skandal: Verleger kauft „Berliner Zeitung“ – und desinformiert die Leser

Written by

Erst kürzlich hat der einige Millionen schwere Holger Friedrich – zusammen mit seiner Ehefrau Silke – den „Berliner Verlag“ gekauft. Und damit auch die „Berliner Zeitung“. Das war im September. Dieses Blatt war in der DDR-Zeit ein führendes SED-Medium. Die auch heute links positionierte „Berliner Zeitung“ ist – nach dem „Tagesspiegel“ und vor der „Berliner Morgenpost“ – die zweitgrößte Abonnementzeitung in der Hauptstadt. Diese Tageszeitung wird vor allem im östlichen Teil Berlins gelesen. Sie sollte nicht mit der „BZ“, dem führenden Boulevardblatt Berlins, verwechselt werden, die auch in Berlin erscheint, aber zum Verlag Axel Springer gehört.

Der Beitrag Stasi-Spitzel-Skandal: Verleger kauft „Berliner Zeitung“ – und desinformiert die Leser erschien zuerst auf Tichys Einblick.

0
Article Categories:
Klare Kante · rolandtichy.de · Tichys Einblick

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.