Mai 23, 2019
123 Views
0 0

Saudische Medien: Huthis haben Raketen auf Mekka abgefeuert

Written by

„Die saudischen Medien beschuldigten am Dienstag die vom Iran unterstützten Rebellen im Jemen, Mekka – die heiligste Stadt des Islam – angegriffen zu haben, nachdem Riad und seine Verbündeten erklärt hatten, dass sie zwei Raketen über dem Königreich abgefangen hätten. Die im Exil lebende jemenitische Regierung mit Sitz in Saudi-Arabien wiederholte die Behauptung. Die Houthi-Rebellen bestritten den Angriff jedoch. Oberst Turki al-Maliki, der Sprecher der Koalition, sagte, dass zwei Raketen am Montag zwischen den Distrikten Jeddah und Taiz in der Provinz Mekka abgefangen worden seien. Er sagte jedoch nicht Genaueres über das mutmaßliche Ziel oder den Schützen. Sowohl der Nachrichtenkanal Al-Arabiya, als auch die panarabische Zeitung Asharq al-Awsat berichteten, dass die Raketen von jemenitischen schiitischen Huthi-Rebellen auf Mekka abgefeuert worden wären. Sie sagten auch, dass es bereits der dritte Angriff von Seiten der Huthis auf die heilige Stadt gewesen wäre, seit die von Saudi-Arabien angeführte Koalition im März 2015 in den Jemen-Krieg eingegriffen habe.

Die Huthis bestritten den Angriff und fügten hinzu, dass sie die Verantwortung übernommen hätten, wenn sie hinter einem solchen Raketenangriff gestanden hätten. ‚Es wäre uns nicht peinlich, eine Operation zur Verteidigung unseres Volkes und Landes zu bestätigen,‘ sagte ein Sprecher der Rebellen in einem Tweet. Der Informationsminister der jemenitischen Exilregierung, Muammar al-Iryani, sagte: ‚Die Huthi-Milizen haben Mekka angegriffen. Das terroristische Verbrechen wurde auf Befehl des Iran, des Erzrivalen Saudi-Arabiens, begangen.’“ (Bericht in der Times of Israel: „Saudi media accuses Yemeni rebels of firing missiles at Mecca“)

0
Article Categories:
Artikel · Außenpolitik · Mena Watch

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.