Jan 23, 2019
307 Views
0 0

Publico Medienservice: Relobot

Written by

Vor zwei Wochen schrieb Publico, wegen der hochgradigen Vorhersehbarkeit der Haltungsmedienberichterstattung werde es sehr leicht sein, demnächst Haltungsjournalisten durch Bots zu ersetzen, also durch selbständig arbeitende Schreibprogramme. Dass es so schnell gehen würde, kommt dann doch überraschend: Aber jetzt jedenfalls sendet auf Twitter ein Bot namens Robotius, der aus Relotius-Material selbständig immer neue Reportage-Ideen abmischt.

Das anschließende Schreiben der Texte ist dann ein Kinderspiel, und weil es ein Kinderspiel ist, dürfte es auch sehr flott botifiziert werden. Mit den Kosteneinsparungen lassen sich problemlos zweistellige Auflagenverluste kompensieren, zumindest solange, wie es eine Auflage gibt.

Bento, Zett und netzfrauen.de werden übrigens schon von Anfang an von dem Programm BottI produziert, einem unterkomplexen Vorläufer, da es sich nicht um Texte im eigentlichen Sinn handelt.

Demnächst gibt es außerdem den Cordt-Schnibben-Preis für die erste vollautomatische Reportage, der dann – auch hier hat Publico einen Informationsvorsprung – an Bord eines Mississippidampfers auf der Binnenalster vergeben wird.

 

Der Beitrag Publico Medienservice: Relobot erschien zuerst auf Publico.

0
Article Categories:
Klare Kante · Publico

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.