Okt 13, 2019
34 Views
0 0

POLITISCHER DISKURS IN DEUTSCHLAND HEUTE – zur Qualität der öffentlichen Diskussion

Written by
(www.conservo.wordpress.com)

Von Herbert Klupp

An alle AfD-Freunde wie auch alle AfD-Gegner,

die deutsche Linke in all ihren Schattierungen, linksgrüne, grüne, liberale ( neuerdings auch CDU- und CSU-Linksgrüne ) haben sich verschanzt in einem Elfenbeinturm. Sie diskutieren nicht mehr mit der echten Opposition. Sie diskutieren nur noch untereinander, im Wolkenkuckucksheim.

Sie haben damit ihre eigene Geschichte, wo es – bei allen hirnrissigen Entwicklungen – wenigstens immer den Mut und die Bereitschaft gab, ALLES zu diskutieren ( das gilt jetzt aber nur für die Linken im Westen ) KOMPLETT VERRATEN.

Sie sitzen an den Hebeln der politischen und medialen Macht und haben sich dort eingeigelt. Argumente, die nicht im weitesten Sinne aus der linksgrünen Ecke stammen, werden ignoriert, beschwiegen, ausgeblendet, oder bestenfalls höhnisch verzerrt referiert, dabei immer gleich in „Nazi-Nähe“ gerückt.

Sie sagen sich, wir haben doch „BILD, BAMS und GLOTZE“, und die Rechten können uns garnichts. Auf den prominenten Ebenen werden AfD-nahe Intellektuelle diskriminiert, ausgeladen, nicht eingeladen – oder schlimmeres. Prominente Islamkritiker stehen allesamt unter Polizeischutz. Für unsere linken „Genossen“ überhaupt kein Problem. Auch zu diesem Skandal schweigen sie wie ein Grab !

Als ich neulich in einer Veranstaltung des Kreises Groß-Gerau „gegen Rassismus und Hetze im Netz“ darauf hinwies, daß bei den körperlichen Angriffen auf Politiker über die Hälfte auf AfD-Leute entfällt, somit mehr als auf alle anderen Parteipolitiker zusammen, wurde mir von vom linksgrün gepolten Podium, unter großem Applaus der linksgrün gepolten Zuhörerschaft beschieden: „das haben sich die AfD-Politiker doch selber zuzuschreiben, wegen ihrer Meinungsäußerungen“ (!)Überhaupt sehe ich mich als kompetenten Zeugen dieses Niedergangs der Qualität unserer politischen Diskussion. Seit 20 Jahren – immer zunehmender und immer klarer – erlebe ich die Ignoranz der angeschriebenen Redakteure, Politiker, Journalisten, TV-Talker – ein megagroßes Spektrum.

Sie halten sich bedeckt. Sie sind zu feige, auf kritische Fragen auch nur einmal zurückzuschreiben ( Ausnahmen bestätigen die Regel, liebe Frau Florin und lieber Herr Ackermann ). Sie sitzen alles aus. Sie haben Ihr Gehalt sicher aus unseren Zwangsgebühren – Herz was begehrst du mehr ?

Sie sind mittlerweile einem gruppeninternen Beipflichtungszwang erlegen, der jede grundsätzliche – und wenn auch noch so berechtigte – Kritik am allgemeinen Kurs als „Nestbeschmutzung“ sanktioniert. Exempel wurden auch schon statuiert. Siehe Herr Nicolaus Fest oder Frau Eva Herman. Bestrafe einen, erziehe hundert !

Das armselige Diskussionsverhalten und Duckmäusertum all der Linksgrünen, die nun mal heute die Macht haben, ist menschlich gesehen eine Schande, politisch gesehen ein Mega-Unheil für Deutschland. Vorhersehbar destruktive, sinnlose und milliardenschwere Fehlentwicklungen – wie bspw. die Einführung von Elektro-PKWs und -LKWs, oder die „Energiewende“ – können nicht mehr gestoppt werden.

Ich frage mich, wo all die Alt-68er geblieben sind ( sofern sie „freie Rentner“ sind, wie meine Wenigkeit ). Warum erheben die nicht ihre Stimme ? Voller Abscheu über den Verrat an der Freiheit, der sich bei den „Epigonen“ überall manifestiert ? Ach ja, wahrscheinlich werden deren Eingaben genauso radikal gelöscht und ohne Diskussion und Rückfrage in die „Ablage P“ geschmissen, wie meine mittlerweile tausendfachen Eingaben, Anfragen, Mahnungen, Bitten und Kritiken auch.

Tatsache ist, daß es „damals“ – ich bekenne mich zu der aus Dummheit und jugendlichem Übermut begangenen Jugendsünde, im Sinne der 68er aktiv gewesen zu sein – nichts gab, was wir nicht mit Inbrunst „ausdiskutiert“ hätten. Ich erinnere mich an etliche durchdiskutierte Nächte. Und es gab diese breite Diskussion auch in Zeitungen, im Radio und im Fernsehen.

Wenn ich aber das heutige verschwurbelte Wegdrehen, Abducken und „nichts-hören-nichts-sehen-nichts-sagen“-wollen der „Nachfahren“ der 68er sehe, dann wird mir schlecht. So ein elender Verrat am freien Diskurs ! Von der Unhöflichkeit, die sich im systematischen Nichtreagieren auf engagierte, mit Herzblut geschriebene individuelle konkrete Eingaben ausdrückt, mal ganz abgesehen.

Die linksgrünen 68er-Nachfolger sind durch ihre politmediale Macht degeneriert und regrediert zu vordemokratischen Zuständen. Wie der Adel über lange Zeit ( aber auch das kam einmal an sein Ende ) sich hochmütig über alle Kritik erhaben fühlte, so hochnäsig, taub und selbstgefällig benehmen sich heute wieder all die Klebers, Wills, Merkels, Altmeiers, Habecks – und tausende solcher Leute mehr.

Ganz konkrete handfeste Argumente, die dem derzeitigen Klimawahn und der ausgebrochenen Hysterie ( „sonst wird die Erde unbewohnbar“ ) entgegenwirken könnten, werden hundertprozentig eliminiert, nichtbeachtet, nichtbestätigt, nicht veröffentlicht und nicht diskutiert. Nirgends.

Wenn ein CSU-Seehofer gestern die AfD (mit-)verantwortlich macht für den Terror von Halle, dann bringen das alle Medien. Die Gegenstimmen werden jedoch allesamt unterdrückt. Journalistisch ist es aber grundlegend, daß einzelne starke politische Aussagen konfrontiert werden müssen mit einer Gegenmeinung. In diesem Falle aber wird – aus Angst und Feigheit, danach als „AfD-nah“ denunziert oder gar gemaßregelt zu werden – jede Gegenmeinung zu Seehofers bösartiger Verleumdung unterdrückt. Überall !

Die einzige Lösung dieses Problems, und die einzige Chance auf Wiederbelebung echter Demokratie und eines politischen Dialogs und Diskurses, der seinen Namen wieder verdient, besteht daher im Wählen der AfD.

Wer auf YOUTUBE die AfD-Reden im Bundestag aufrufen kann – deren Aussagen und Argumente uns systematisch verschwiegen werden vom medialen Mainstream – und wer noch einen Rest von klarem Denken behalten hat, nach all der linksgrünen „Gehirnwäsche“ ( konkret: wer bei einer Rede von Herrn Gauland nicht sofort ängstlich „die alte NSDAP“ assoziert, wie es ihm warnend jeden Tag eingetrichtert wird ) sondern einfach mal unbefangen zuhören kann, der wird regelrecht aufatmen, wenn klare Worte der Wahrheit und Realität wieder im Bundestag gesagt werden können, anstatt all des mainstream-schleimendes Geschwurbels ( verblödete und verblödende Einheitsmeinung bspw: „wir müssen alles tun, um den Klimawandel zu bekämpfen“) von Vertretern der Einheitspartei namens CDU-SPD-GRÜNE-LINKE-CSU-FDP.

Wem das gelingt, der wird auch erkennen können, worum es mir bei diesem Schreiben geht. HERR, LASS HIRN REGNEN VOM HIMMEL !

Der politische Diskurs in Deutschland ist krank und im Niedergang. Eine Wiederbelebung kann nur mit und aus einer echten ( nicht „innergrünen“ ) Opposition heraus wirksam werden.

Ich würde auch lieber eine definitiv christliche Partei wählen, die das Zeug dazu hätte, diese notwendige Umkehr in Deutschland zu bewirken. Die gibt es aber nicht ! Politik ist die Kunst des Möglichen. AfD wählen ist möglich. Noch ! Nutzen wir unsere Chance !!!

Herbert Klupp

PS: Ich bin mir ziemlich sicher, daß die vorhersehbare Nichtreaktion auf diesen Rundbrief – einmal mehr „nur Schweigen im Walde“ – all der vielen hundert angeschriebenen Mainstream-Politiker und -Medienleute sofort den nächsten Beweis für meine These erbringen wird: sie sind zu feige, sich zu Argumenten und Meinungen außerhalb des linksgrünen Spektrums zu äußern. Es könnte ja unbequem werden.

www.conservo.wordpress.com     13.10.2019

0
Article Categories:
Allgemein · Conservo · Innenpolitik · Klare Kante

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.