Okt 3, 2019
49 Views
0 0

Peter Sloterdijk und die „Fiskokratie“

Written by

Peter Sloterdijk ist unorthodox. Er pointiert mit polemischer Schärfe den wuchernden Fiskalstaat, der analog zur Ausdehnung der Staatstätigkeit seine Eingriffe in das Bevölkerungsvermögen beständig ausgeweitet hat. Zehn Jahre nach seinem aufsehenerregenden Essay „Die Revolution der gebenden Hand“ in der FAZ legt er jetzt in der Neuen Zürcher Zeitung mit einer kritischen Reflektion über die real existierende Demokratie nach, die sich für ihn vornehmlich als Oligokratie und Fiskokratie ausprägt. Der beziehungsreiche Titel: „Wer befiehlt, bezahlt nicht.“

Der Beitrag Peter Sloterdijk und die „Fiskokratie“ erschien zuerst auf Tichys Einblick.

0
Article Categories:
Klare Kante · rolandtichy.de · Tichys Einblick

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.