Apr 9, 2019
150 Views
0 0

Parlamentswahl in Israel: Teils große Unterschiede in ersten Prognosen

Written by

Wie die Times of Israel berichtet, gibt es zwischen den ersten auf Nachwahlbefragungen beruhenden Prognosen über das Ergebnis der israelischen Parlamentswahl beachtliche Unterschiede.

Channel 12 sieht einen klaren Vorsprung von Herausforderer Benny Gantz und seinem Bündnis Blau-Weiß:

„Eine dramatische Meinungsumfrage von Channel 12 hat Gantz‘s Blau und Weiß bei einer Führung von vier Sitzen über Netanjahu‘s Likud: 37-33.

Der rechte und der linke Block sind exakt gleich stark: 60 vs. 60, wobei die arabischen Parteien in den linken Block einbezogen sind.“

Channel 13 kommt zu anderen Ergebnissen:

„Die Meinungsumfrage von Channel 13 sieht Blau-Weiß und den Likud mit jeweils 36 Sitzen gleichauf.

Der rechte Block führt mit 66 Sitzen, wodurch Netanjahu für eine Regierungsbildung besser positioniert als Mitte-Links mit seinen 54 Sitzen.“

Eine dritte Umfrage prognostiziert folgenden Ausgang:

„Die Umfrage von Kan hat Blau und Weiß mit einem Vorsprung von einem Sitz vor dem Likud: 37 zu 36.

Aber der rechte Block ist laut Kan mit 64 Sitzen stärker, verglichen mit 56 Sitzen für Mitte-Links.“

Einig sind sich die Umfragen darin, dass die Arbeitspartei noch unter den erwarteten 10 Mandaten bleiben wird. Große Unterschiede gibt es dagegen im Hinblick auf die Frage, welche der kleineren Parteien die 3,25-Prozenthürde überwinden können. Die Ergebnisse dieser Parteien haben enorme Auswirkungen auf mögliche zukünftige Regierungskonstellationen.

0
Article Categories:
Artikel · Außenpolitik · Mena Watch

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.