Apr 14, 2019
84 Views
0 0

Omans Außenminister: Israels Unsicherheitsgefühl muss beendet werden

Written by

Netanjahu und der Außenminister des Oman (Quelle: Twitter)

„Der omanische Außenminister forderte die arabischen Länder am vergangenen Samstag dazu auf, Israel zu versichern, dass es im Nahen Osten nicht bedroht sei, wofür er eine außergewöhnlich scharfe öffentlich Zurechtweisung von seinem jordanischen Amtskollegen erhielt. Yusuf bin Alawi aus dem Oman und Ayman Safadi aus Jordanien trafen bei einem regionalen Treffen des Weltwirtschaftsforums aufeinander, das an dem jordanischen Ufern des Toten Meeres stattfand. Bin Alawis Rede fällt in eine Zeit, in der die Beziehungen zwischen Israel und mehreren arabischen Golfstaaten im Rahmen eines inoffiziellen Bündnisses gegen den iranischen Einfluss in der Region enger werden.

Der omanische Minister sagte, die arabische Welt ‚sollte Israel dabei helfen, ‚davon loszukommen‘ und meinte damit das Gefühl des jüdischen Staates, bedroht zu sein und deswegen an der Westbank und an den Golanhöhen festzuhalten. ‚Israel ist sich seiner Zukunft nicht sicher, trotz seiner großen Machtstellung in der Region. Es fühlt sich nicht sicher, weil es ein nicht-arabisches Land ist, das mitten in einer arabischen Nachbarschaft liegt’, sagte er. ‚Es fühlt sich nicht sicher, was sein Fortbestehen in der Region betrifft.’ ‚Wir als Araber… müssen diesen Ängsten ein Ende setzen‘, so Alawi.“ (Bericht der Times of Israel: „Oman foreign minister: Arabs need to assure Israel it is not under threat“)

0
Article Categories:
Artikel · Außenpolitik · Mena Watch

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.