Okt 18, 2019
22 Views
0 0

No Peace for Our Time – Pence, Syrien und die Türkei

Written by

Der „Frieden für unsere Zeit“, den Chamberlain und sein französischer Amtskollege Edouard Daladier dadurch zu sichern suchten, indem sie dem Diktator gaben, was er verlangte, sollte nicht einmal ein halbes Jahr währen. Mitte März 1939 rollten die deutschen Panzer aus dem Sudetenland heraus in die Rest-Tschechei, schufen das Generalgouvernement Böhmen und Mähren sowie den deutschen Klientelstaat Slowakei. Nicht einmal ein Jahr nach dem sogenannten Münchner Abkommen dann steckten die Deutschen unter Hitlers Führung ganz Europa in Brand. Der Lernprozess der ungehinderten Übernahme der Tschechischen Staatsschöpfung schien zu gewährleisten, sich Scheibchen für Scheibchen all jene Gebiete zurückholen zu können, die nach 1918 von den Siegermächten aus dem Territorium des ehemaligen Heiligen Römischen Reichs herausgeschnitten worden waren. Doch mittlerweile hatten auch Briten und Franzosen gelernt. Sie hatten begriffen, dass Imperatoren nie zufrieden sind – und dass auf einen groben Klotz ein grober Keil gehört, der – umso früher eingesetzt – desto mehr Schaden verhütet.

Der Beitrag No Peace for Our Time – Pence, Syrien und die Türkei erschien zuerst auf Tichys Einblick.

0
Article Tags:
·
Article Categories:
Klare Kante · rolandtichy.de · Tichys Einblick

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.