Nov 1, 2018
207 Views
0 0

Nein zum Globalen Migrationspakt – Dank an Österreich

Written by
(www.conservo.wordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler der Republik Österreich, Sebastian Kurz und sehr geehrter Herr Innenminister Herbert Kickl,

ich möchte Ihnen danken, einfach nur danken, dass Sie sich gestern gegen die Unterzeichnung des VN-Migrationspakts entschieden und dies auch entsprechend vor den Kameras begründeten (https://youtu.be/I4W0fTKVT3s.)

Ihren detaillierten Ausführungen kann ich nur zustimmen. Die deutsche Bevölkerung wurde bis heute bzgl. der von Berlin ganz offensichtlich geplanten Unterzeichnung nicht informiert, tadelt andererseits aber regelmäßig Staaten wegen Unterdrückung der Meinungs- und Pressefreiheit dort.

Als jemand, der den Niedergang seines Landes tränenden Auges verfolgt, ist es mir wichtig, dass Staaten wie Österreich, die USA, Ungarn und Australien – unabhängig ihrer Größe und Bevölkerungszahl – dem Treiben der Vereinten Nationen endlich paroli bieten. Wäre es nicht auch kontraproduktiv, dem katastrophalen Anstieg der Weltbevölkerung durch die Schaffung offener Grenzen zu begegnen und so zu tun, als seien nun alle Migranten pauschal wertvoll wie Gold („Goldstücke“), wie es Vertreter der linken Parteien Deutschlands heute gerne darstellen.

Im Übrigen entwickelten sich die Vereinten Nationen – ganz ähnlich der EU – zu einem Wasserkopf, der immer öfter entwässert werden muss.

Nutznießer eines solchen Paktes sind eindeutig nur diejenigen Länder, die in der Vergangenheit durch Korruption und Krieg glänzten und in der Regel auch dem Islam zuzuordnen sind.

Ähnlich dem Brexit wäre es nun an der Zeit, dass die ersten Länder mit der Kündigung ihrer VN-Mitgliedschaft drohten oder wenigstens ihre jährlichen Finanzbeiträge kürzten oder gar ganz einstellen. Mit dem inzwischen angekündigten Weggang unserer Bundeskanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel, scheint mir der Weg für eine europaweite Korrektur offen. Auch Dänemark und Polen befinden sich auf richtigem Wege (https://www.info-direkt.eu/2018/10/10/sensation-in-daenemark-kein-einziger-fluechtling-darf-mehr-bleiben/)

Gott segne und schütze Sie!

Für die Ignoranz der Berliner Regierung und Vertreter der EU-Kommission schäme ich mich (https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/jean-claude-juncker-weilte-in-oesterreich/).

Die Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai nächsten Jahres dürften weitere Überraschungen bringen, die sich gewaschen haben. Was sind das nur für Leute in Brüssel und Berlin?

Ich danke Ihnen aufrichtig für Ihre mutige Entscheidung und hoffe mit Blick auf die verbleibende Zeit bis zur Unterzeichnung in gut einem Monat auf weitere Nachahmer. Europa braucht Österreich, denn die einst gepriesene Globalisierung frisst uns Bürger auf. Sie beraubt uns der Identität und Denkfreiheit, die uns einst sicher schienen. Geld ist nicht alles! Klaus Hildebrandt (Deutschland)

www.conservo.wordpress.com     1.11.2018
0
Article Categories:
Allgemein · Außenpolitik · Conservo · Innenpolitik · Klare Kante

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.