Sep 16, 2019
47 Views
0 0

Medien über Grönemeyer und die Verteidigung der Freiheit per Diktat

Written by

Wenn Erfindung und dokumentierte Wirklichkeit nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind, dann ist das nicht gut. Nicht für die Wirklichkeit, nicht für die Erfindung, nicht für die Gesellschaft und vor allem nicht für den Autor, der sich als Autor naturgemäß mal auf dem Boden der Dokumentation bewegt und mal auf dem Terrain der Parodie, also der ähnlichen Erfindung. Der Autor bekommt von seinen Lesern immer wieder die neunmalkluge Frage gestellt, wenn es um Zitate geht: Hat er das wirklich gesagt? Hat sie das wirklich gesagt? Ist das wirklich passiert? Meist handelt es sich gerade dann um keinen erfundenen Stoff. Umgekehrt: wer heute ein paar Tweets der Berliner Staatssekretärin und Kurznachrichtendienstchefin des Senats Sawsan Chebli parodiert, der findet mindestens ein Dutzend Leser, die das Ergebnis für authentisch halten. Was es ja, auf einer anderen Ebene, irgendwie auch ist.

Der Beitrag Medien über Grönemeyer und die Verteidigung der Freiheit per Diktat erschien zuerst auf Tichys Einblick.

0
Article Tags:
· ·
Article Categories:
Klare Kante · rolandtichy.de · Tichys Einblick

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.