Sep 28, 2019
70 Views
0 0

Matteo Salvini auch vor Wahlen in der Emilia-Romagna

Written by

In Italien gibt es nur besondere Regionen. Die Emilia-Romagna ist eine davon. Schon der Doppelname verrät, dass es sich um eine der wenigen künstlichen, ahistorischen Gebiete der italienischen Republik handelt: sie besteht aus der Emilia der Po-Ebene und dem romagnolischen Terrain in Küstennähe. Mentalität, Küche und Sprache divergieren massiv zwischen dem lombardisch angehauchten Piacenza und dem adriatischen Rimini. Dennoch existieren drei Dinge, die der gemeine Italiener mit der Emilia-Romagna verbindet: die gute Küche, die Liebe zu heißen Motoren – und die tiefrote Ideologie. Die Hauptstadt Bologna ist gleichermaßen für ihre Tortellini, ihre Motorshow und ihre linke Gesinnung bekannt. Der Beiname „La Rossa“ – die Rote – steht für die roten Dächer wie für die politische Orientierung. Die Emilia, das ist das tiefgrüne, flache Land, durch das sich der große Strom gen Meer wälzt. Hier liegt die Heimat des kommunistischen Bürgermeisters Peppone und seines klerikalen Gegenspielers Don Camillo.

Der Beitrag Matteo Salvini auch vor Wahlen in der Emilia-Romagna erschien zuerst auf Tichys Einblick.

0
Article Tags:
· ·
Article Categories:
Klare Kante · rolandtichy.de · Tichys Einblick

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.