Okt 8, 2019
52 Views
0 0

Männer- und Väterthemen

Written by
(www.conservo.wordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt

(Vorweg gesagt: Ich bin weder Politiker noch Priester)

Wer sagt’s denn? Es kommt doch, das neue Familienbewusstsein von unten (s.u.), denn die Folgen der fortschreitenden Abwertung von Ehe und Familie sind tatsächlich drastisch! Wer die Familie im Visier der Zerstörung hat, wie „unsere“ Regierung und Parteien, dem steht auch der Sitz am Kabinettstisch nicht zu und sollte abgewählt werden.

Zuallererst müsste die Zuständigkeit des BMFSFJ (Bundesministeriums für Frauen, Familie, Jugend und Senioren) aufgespalten und für den Bereich Familie ein eigenständiges Ressort geschaffen werden.

Die besondere Förderung von Frauen ist ohnehin nicht mehr erforderlich, denn sie haben heute ohnehin schon alles bis hin zur einseitigen Bevorteilung in vielen Bereichen. Sollten sich heute noch irgendwelche „Nachteile“ für Frauen auftun, dann hängt dies mit ihrer biologisch wichtigen Rolle für und in der Familie zusammen und mit nichts anderem.

Heute gibt es an dt. Universitäten über 200 Genderlehrstühle, die sich alle mit dem gleichen Thema und der einen Frage beschäftigen, wie man Frauen noch besser fördern könnte.

Das ließe sich mit etwas Vernunft in 5 Minuten beantworten, wofür man ganz sicher auch keine Professur braucht. Im Übrigen haben diese vielen „GelehrtInnen“ es bis heute nicht geschafft, dieses einfache Rätsel zu lösen, und ich wage zu behaupten, sie werden es auch nicht, weil sie es gar nicht wollen.

Die Liebe zwischen Mann und Frau ist das Beste und schönste, was die Natur uns zu bieten hat. Nur man muss etwas dafür tun, was in erster Linie auch nichts mit Politik zu tun hat. Sie bietet Schutz und Geborgenheit und gibt den Menschen einen echten Lebenssinn, der sich bis ins hohe Alter entwickelt und auf Gegenseitigkeit und Ergänzung basiert. Darüber hinaus sorgen Ehe und Familie für die richtigen Rahmenbedingungen für den Nachwuchs, damit wir Kindern adäquaten Schutz für ihre gesamte Entwicklung bieten können.

Dass der Nachwuchs wichtig ist, sehen wir gegenwärtig anhand der von der Regierung geförderten Massenmigration von Menschen aus Afrika und Asien nach Deutschland und Europa. Anstatt Millionen Euro Kindergeld an Eltern türkischer und anderer Kinder ins Ausland zu zahlen, sollte man doch besser die eigenen Familien finanziell unterstützen.

Das macht doch Sinn, oder? Früher war das selbstverständlich, und heute? Unsere Kanzlerin Frau Dr. Angela Merkel wollte die CDU weiblicher, jünger und moderner machen und das hat sie tatsächlich „geschafft“. An der Familienpolitik hängen viele wichtige Themen, u.a. die Abtreibung.

Wer am diesjährigen „Berliner Marsch für das Leben“ teilnahm, wird die dortigen Szenen nie wieder vergessen. Das Verhalten der linken Gegendemonstranten und ihre diversen Sitzblockaden spiegelten den Zustand dieser Regierung und unseres gesamten Landes wieder. Die überwiegend jungen Menschen schienen aus keinen intakten Familien mehr zu kommen und stattdessen nur noch Interesse am Sex, Alkohol, sonstigen Drogen und Gewalt zu haben. Ihre Zukunft ist für alle Zeiten vernichtet.

Ein Staat, der nichts mehr für die eigenen Familien tut und diese sogar zerstören möchte, hat Böses im Sinn.

_____________________________________________________________

(Gesendet: Dienstag, 01. Oktober 2019 um 13:07 Uhr, Von: „Väterbewegung Köln“ newsletter@vaeterbewegung.koeln, An:  hildebrandt.klaus@web.de
Betreff: Männer- und Väterthemen)

„Die Väterbewegung in Deutschland“ – Köln, Deutschland und die Welt aus Sicht von Vätern

Für Schnellleser, denen das Interesse fehlt:

Inhalt:

Inhalt des Themennewsletter:
Anhörung im Rechtsausschuss
Die Welt: Wenn Familienrichter keine Ahnung haben
Archezeit: Für ein „Modernes Familienrecht in Europa“ und der Weg dorthin
Das Statement der IG-JMV in der Anhörung des Rechtsausschusses
Wohin führen uns die Veränderungen im Familienrecht?
Qualität familiengerichtlicher Verfahren verbessern
Paritätisches Wechselmodell als grünes familienpolitisches Leitbild etablieren
Weitere Informationen zur Anhörung
Arbeite auch Du mit!
Allen Kindern beide Eltern – Alle Kinder bei den Eltern.
*Der Begriff „Bewegung“ bezeichnet keinen Verein oder Verband. Bei einer „Bewegung“ handelt es sich um die Verkörperung der Solidarität politischer und sonstiger Kräfte, die vorrangig in Bezug auf eine bestimmbare gemeinsame Schnittmenge der im Übrigen unterschiedlichen Gesinnungen eine gemeinsame Sache voran treiben möchten.
Bundesregierung muss handeln: Experten fordern Qualitätsverbesserung in familiengerichtlichen Verfahren – Wenn Familienrichter Laien sind…
Bundesregierung muss handeln: Experten fordern Qualitätsverbesserung in familiengerichtlichen Verfahren – Wenn Familienrichter Laien sind…

www.conservo.wordpress.com     8.10.2019
0
Article Categories:
Allgemein · Conservo · Innenpolitik · Klare Kante

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.