Aug 3, 2019
103 Views
0 0

Karl May: Vom „Volksschriftsteller“ zum schutzbedürftigen kulturellen Erbe

Written by

Zurecht ist die „Karl-May-Gesellschaft“ (KMG) stolz auf ihre nunmehr 50jährige Geschichte, auch wenn man feststellen muss, dass sich die lesende Jugend heute kaum noch mit Karl-May-Büchern beschäftigt, was 1969, als sich die KMG gründete, noch ganz anders war. Damals hatte jede Buchhandlung ihr Karl May-Regal mit den populärsten, wenn nicht gar allen „Gesammelten Werken“. Ein Gastbeitrag von Rainer Buck

Der Beitrag Karl May: Vom „Volksschriftsteller“ zum schutzbedürftigen kulturellen Erbe erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

0
Article Tags:
· · ·
Article Categories:
Klare Kante · philosophia perennis

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.