Mai 1, 2017
98 Views
0 0

Grüne Jugend antwortet De Maiziere: „Vaterlandsstolz ist gefährlich, Leitkultur fiktiv und das Leistungsprinzip macht krank!“

Written by

Big_c51cc05033
CC by sa Benjamin Beckmann

„Wir sind nicht Lederhose – eine Antwort auf Thomas de Maizière“

1. Demokratische Werte wie Gleichberechtigung sind nicht deutsch, sondern universell. Offene Gesellschaft bedeutet, gemeinsam ein respektvolles Miteinander zu schaffen, und nicht, gemeinsam so „deutsch“ wie möglich zu sein.

2. Das Leistungsprinzip macht krank und verdient keinen Stolz. Ein gutes Zusammenleben kommt ohne Burn-out, Leistungsdruck und Ellbogenmentalität aus.

3. Die Lehren aus der deutschen Geschichte und der Schoah sind universell. Niemals kann etwas wie deutscher Nationalstolz auf den Gräueltaten des nationalsozialistischen Deutschlands aufgebaut werden.

Alle Menschen haben eine gemeinsame Verantwortung dafür, dass sich Ähnliches wie die Schoah nicht wiederholt. Natürlich hat die Bundesrepublik Deutschland als Rechtsnachfolger des NS-Staates eine besondere Verantwortung für die Existenz des einzigen jüdischen Staates Israel.

4. Vaterlandsstolz ist gefährlich. Auch das ist eine Lehre, die wir aus der Geschichte ziehen. Die Betonung von nationaler Identität und Rivalität mündet in Ausgrenzung und gefährdet die Demokratie.

5. Religionsfreiheit heißt, dass jeder und jede seine Religion friedlich ausleben darf und ein Leben frei von Religion möglich sein muss. Religion muss sich Kritik gefallen lassen. Man kann Kirchtürme oder Minarette besonders ansprechend finden, aber von niemand anderem die gleiche Haltung dazu erwarten.

6. Statt eine fiktive, ausgrenzende „Leitkultur“ zu beschwören, sollten wir demokratisches Miteinander stärken.

7. Die Nato ist kein Kulturgut, sondern ein Militärbündnis. Hoffentlich weiß das wenigstens der Außenminister.

von Junge Grüne

0
Article Categories:
Klare Kante · The European · The European

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.