Sep 10, 2019
50 Views
0 0

Großer Dank an die conservo-Familie! – Langsamer Neustart, endgültig fit ab 23. Sept.

Written by
(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Noch nicht ganz genesen, aber „tatbereit“

Liebe conservo-Familie, liebe Leser,

das, was Sie in meiner mehr als zweimonatigen Krankheitspause auf diesem Forum gezeigt haben, dürfte wohl einmalig sein. Wenn ich es richtig verfolgt habe, haben Freya und Artushof die Idee angestoßen, während meiner Abwesenheit conservo als zeitkritisches Diskussionsmedium fortzuführen – MIT GROSSEM ERFOLG!

Es ist fast unglaublich: Es gingen hier fast 900 Diskussionsbeiträge ein, und ich erhielt mehr als 1.000 Mails zu conservo. Und die Leserzahl hat sich kaum verändert.

Ich bin gerührt und voller Dankbarkeit!

Natürlich habe ich die Beiträge so weit wie möglich verfolgt, obwohl das Verfolgen des Vorlesens (durch meine Frau) zumindest gewohnungsbedürftig ist. Aber ich hatte und habe inhaltlich nichts auszusetzen.

Nochmals herzlichen Dank an alle Beteiligten – vor allem an Freya für ihre patriotischen Grüße und Gedanken, mit denen sie viele Mitstreiter immer wieder motiviert und bewiesen hat, daß – wie Ingrid es ausdrückte – conservo eine Familie geworden ist!

Ich wäre glücklich, wenn Sie weiterhin conservo auch in dieser Art und Weise nutzen könnten – auch wenn es einmal nicht zum jeweiligen Thema paßt. Deshalb meine Anregung: Wer ein paar neue Gedanken, Kritik und Themenideen hat: Bitte mir zusenden – entweder bruchstückhaft oder als Artikel! Ich werde die Zuschriften, ohne sie inhaltlich zu verändern, in conservo-Sprache umsetzen und veröffentlichen.

Natürlich habe ich während meiner „Blindheit“ nicht mein Gehirn ausgeschaltet und werde Sie in den nächsten Tagen mit neuen Artikeln überraschen – mit kritischen, ungewöhnlichen und Widerspruch fordernden, auch von Gastkommentaren.

Ein kleiner Wermutstropfen:

Ich muß meinen Kopf noch bis etwa 23. Sept. schonen. Bin selbst schuld. Ein Unglück kommt selten allein. Beim „Drang nach draußen“ – ich wollte ohne Begleitung meine Nachbarn besuchen – bin ich in meiner „Halbblindheit“ gestolpert und kopfüber auf das Straßenpflaster gefallen – ausgerechnet mit dem Kopf zuerst, justament auf die Seite mit dem frisch operierten Auge (siehe Photo – Frankenstein könnte Pate gestanden haben).

Sah schlimm aus, aber das Auge selbst blieb heil. Nur eine kleine Gehirnerschütterung verleitet den Arzt, mich vor zu starker geistiger Anstrengung zu warnen. Geschenkt!

conservo soll nicht mehr warten, also fange ich – aber langsam – wieder an.

Ich danke Ihnen allen von ganzem Herzen für Ihre Treue und verspreche, alles zu tun, daß Sie auch weiterhin gerne die Beiträge auf conservo lesen.

Viele herzliche Grüße

Ihr Peter Helmes

www.conservo.wordpress.com   9.9.19
0
Article Categories:
Allgemein · Conservo · Innenpolitik · Klare Kante

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.