Feb 27, 2018
298 Views
0 0

Gig-Economy: Die schöne neue Welt der Plattform-Ökonomie

Written by

In Deutschland werden immer mehr Pakete über selbständige Logistikfirmen zugestellt. Auch bei Ihnen hat sicherlich in diesem Jahr schon einmal ein Mann in einem giftblauen Overall mit Hermes-Aufnäher geklingelt. Diese meist etwas gehetzt wirkende Person ist ein scheinselbständiger Unternehmer, der in der Regel auf Provisionsbasis für ein Subunternehmen der Hamburger Hermes-Gruppe arbeitet. Er muss in der Regel selbst sein Fahrzeug kaufen, versichern, betanken und warten. Wenn er Glück hat, bekommt er einen Stundenlohn von 7,-50 Euro (bei wenigstens 15-20 ausgelieferten Paketen pro Stunde). Wenn er Pech hat, wird er ohne Fixum entlohnt, d.h. nur für ein erfolgreich zugestelltes Paket bezahlt. Ist er mal krank, verdient unser Götterbote also gar nichts.

Der Beitrag Gig-Economy: Die schöne neue Welt der Plattform-Ökonomie erschien zuerst auf Tichys Einblick.

0
Article Tags:
Article Categories:
Klare Kante · rolandtichy.de · Tichys Einblick

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.