Jul 21, 2019
90 Views
0 0

„Geistig schwache, nach sexuellen Lüsten gierende Männer“ – Thomas von Aquin über die Geburt des Islam

Written by

(David Berger) Der große mittelalterliche Philosoph hat auch zum Islam Dinge geschrieben, die heute nach wie vor sehr aktuell sind: Er sei eine „Sekte unzivilisierter, in echt religiösen Dingen völlig inkompetenter Wüstenbewohner.“ Dadurch unterscheide er sich vom Christentum, das aus einer hoch stehenden religiösen Kultur, dem Judentum, geboren sei. Der in der Wüste geborenen Religion von Barbaren stehen mit Juden- und Christentum für Thomas hochzivilisierte, urbane Religionen gegenüber: Jerusalem, Athen, Ephesus und Rom sind ihre Heimstätten.

Der Beitrag „Geistig schwache, nach sexuellen Lüsten gierende Männer“ – Thomas von Aquin über die Geburt des Islam erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

0
Article Categories:
Klare Kante · philosophia perennis

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.