Okt 8, 2019
34 Views
0 0

Fundstück: „Wer Ihren Namen googelt, bekommt automatisch AfD ergänzt …“

Written by

(Fundstück von Felix Perrefort)

Wenn die Journaille kritisch nachhakt: Matthias Iken, immerhin stellvertretender Chefredakteur beim Hamburger Abendblatt, interviewt Achgut.com-Autor Fritz Vahrenholt, der Vernünftiges und – wenn man so will – „Moderates“ zur Klimadebatte antwortet. Nachdem Vahrenholt längst zu Protokoll gegeben hat, dass er den Klimawandel nicht leugnet, ordnet Iken ihn trotzdem noch zweimal diesem „Lager“ zu. Und wenn ihm am Ende dann gar nichts mehr einfällt, er das Interview aber auch nicht einfach beenden kann, denn irgendwie müsse es ja noch kritisch werden, kommt noch ein letzter Tiefschlag: „Wer Ihren Namen googelt, bekommt automatisch AfD ergänzt …“ Ja, Herr Iken, das liegt daran, dass es noch eine Menge anderer, politisch beschränkter Menschen gibt, die einen der AfD-Zugehörigkeit verdächtigen, wenn man von der herrschenden Moral abweichende Dinge sagt. Diese Leute tippen den entsprechenden Namen plus „AfD“ in die Suchmaschine, was sich Google dann merkt. Und Sie nehmen dies dann als Beleg für Ihre eigene Verdächtigung. 

Das ist nicht nur eine selbsterfüllende Prophezeiung, sondern verdeutlich recht gut, auf welchem Niveau deutsche Journalisten auch ‚klimapolitisch‘ gegen rechts „denken“.  

0
Article Categories:
achgut.com · Die Achse des Guten · Klare Kante

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.