Mai 24, 2019
125 Views
0 0

Fundstück: Wenn der Nazi an den Herd geht

Written by

(Fundstück von Wolfgang Röhl)

Kochshows sind die letzte Bastion des Unpolitischen? Von wegen! Der antifaschistische „Deutschlandfunk“ hat recherchiert, dass strammrechte „ Influencerinnen und Influencer“ wie der österreichische Sprecher der „Identitären Bewegung“ auf Youtube und Instagram braune Saucen einkochen. Und zwar, indem sie „unter der Hand rassistische Narrative bedienen“, indem sie zum Beispiel die Kartoffel als welsches Lebensmittel schmähen. Um die Reichweite ihrer Agitationsplattformen zu erhöhen, geben die Faschos dort schon mal Zubereitungstipps für Wiener Schnitzel und Kaiserschmarrn (sic!). Da müssten bei Youtube & Co. endlich die Alarmglocken läuten, zitiert der DLF eine Extremismusforscherin. Fazit des Senders: „Das indes hieße, auch vermeintlich unpolitische Inhalte wie Kochshows künftig stärker zu kontrollieren.“ Lesen Sie alles über den Skandal im Herdbezirk!

0
Article Categories:
achgut.com · Die Achse des Guten · Klare Kante

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.