Jan 3, 2019
243 Views
0 0

Fundstück: Eine „Spiegel Online“-Meldung und ihre Geschichte

Written by

(Fundstück von Wolfgang Röhl)

Große Aufregung um das kleine Amberg! Zunächst ging es um die verbürgten Prügelattacken von Schutzsuchenden auf Bürger des schutzgewährenden Städtchens. Dann aber, weitaus aufgeregter, um eine angeblich brandgefährliche „Bürgerwehr“ aus Rechtsextremen, welche nun in den die Straßen Ambergs „Patrouille“ laufen würden. Den heißen Dampf aus der Geschichte, (besonders engagiert auf „Spiegel Online“ erzählt), ließ jetzt das viel angeklickte Nachrichtenportal „t-online.de“ per Investigation entweichen. Aber warum? Im Prinzip gehört auch t-online.de zu den antifaschistischen Organen, die unter jedem Sofa einen Nazi wittern. Hilft es zu womöglich zu wissen, dass der Chefredakteur von t-online.de Florian Harms heißt? Der Mann war Chef von Spiegel Online, fiel dort 2016 in Ungnade und hat seither mutmaßlich noch eine dicke Rechnung mit seinem gewesenen Arbeitgeber an der Ericusspitze offen. Eine Partie davon wurde jetzt, zum günstigsten Zeitpunkt (#spiegelgate), präsentiert. Oh ja, Stunk unter Kollegen kann bei der Wahrheitsfindung manchmal hilfreich sein.

0
Article Categories:
achgut.com · Die Achse des Guten · Klare Kante

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.