Sep 18, 2019
64 Views
0 0

Fundstück: Diesel-Busse rollen für die Klimarettung

Written by

(Fundstück von Clara Hagen)

Am Freitag ist „Globaler Klimastreik“ und wer zu den Streikzentren reisen will, um bei der Klimarettung ganz vorn dabei zu sein, der sollte nicht etwa die Bahn nehmen, weil die so eine gute CO2-Bilanz hat, sondern lieber den Fernbus. Da kommen zwar böse Schadstoffe aus dem Auspuff, wegen des üblen Dieselmotors, aber dafür kostet die Fahrt zum Klimastreik-Event nix. Zumindest bei Flixbus. Das Unternehmen wirbt mit bester Gesinnung und Freifahrscheinen:

„Wer am 20. oder 27. September am World Climate Strike teilnimmt, bekommt als Dankeschön eine kostenlose FlixBus-Fahrt. So funktioniert es:

  • Ein Ticket für eine Reise am 19./20. oder 26./27. September in eine der Städte buchen, in denen gestreikt wird. Dabei kann jeder Fahrgast freiwillig seinen individuellen CO2-Ausstoß kompensieren.
  • Am Streik teilnehmen und dabei ein Selfie aufnehmen.
  • Bis zum 5. Oktober eine Mail mit dem Selfie und einer Kopie des Tickets an climatestrike@flixbus.com schicken.“

Und wer immer noch ein schlechtes Gewissen wegen des bösen Dieselmotors hat, dem kann Flixbus glaubhaft erklären, wie „klimaneutrales“ Busfahren funktioniert.  

0
Article Categories:
achgut.com · Die Achse des Guten · Klare Kante

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.