Mai 27, 2019
119 Views
0 0

EU-Wahlen und Österreich lassen die Märkte kalt

Written by

Politik schafft Unsicherheit. Das ist derzeit der zentrale Faktor auf dem Börsenparkett. Die Unwägbarkeiten haben dabei viele Facetten: Die zu erwartenden Misserfolge für die etablierten Parteien bei den EU-Wahlen lässt die meisten Händler gelassen bleiben, Szenarien einer militärischen Eskalation im Nahen Osten beunruhigen hingegen. Der Zollkonflikt zwischen den USA und China ist und bleibt das zurzeit größte Risiko für die Weltwirtschaft. Nach dem Ausschluss des chinesischen Handyherstellers Huawei von wichtigen amerikanischen Technologien scheinen die Kontrahenten heillos zerstritten. Es schwelt und kokelt, und keiner scheint zum Löschen bereit. Wie schön, dass es bei der US-Zentralbank Leute gibt, die saubere Luft atmen und klare Gedanken haben. Die US-Zinsen bleiben auf absehbare Zeit da, wo sie sind, lassen die Protokolle der jüngsten Fed-Sitzung vermuten. Wer auf Anzeichen setzte, dass die Zinsen sinken, sah sich zwar getäuscht. Signale, dass die Schraube angezogen wird, gab es aber ebenfalls keine — das wenigstens war ein gute Nachricht für Aktienanleger.

Der Beitrag EU-Wahlen und Österreich lassen die Märkte kalt erschien zuerst auf Tichys Einblick.

0
Article Tags:
·
Article Categories:
Klare Kante · rolandtichy.de · Tichys Einblick

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.