Apr 19, 2018
26 Views
0 0

„Die Kleine unkorrekte Islam-Bibel“, jetzt bereits 2. Auflage

Written by
(www.conservo.wordpress.com)

Ein großer Erfolg: „Islam-Bibel“ bereits nach 14 Tagen vergriffen

Michael Mannheimer, renommierter Islam-Kritiker, schreibt zu diesem Buch:

„Die kleine unkorrekte Islam-Bibel“: Der Islam als Migrantenbombe – Anmerkungen zum neuen Bestseller von Peter Helmes

Ein Kommentar von Michael Mannheimer *)

 1. Bis 1960 interessierte sich in BRDeutschland kein Aas für den „Islam“. Der war weit weg. Und in den letzten 150 Jahren kein Feind Deutschlands. Also auch nicht des „Deutschen Reiches“. Sondern eher Verbündeter. Er hatte seine Kultur. Wir Europäer hatten die unsere. Jeder Halbgebildete wußte, daß es im Islam blutig zuging. Daß es keine Demokratien, sondern nur Diktaturen, Kalifate geben konnte. Da der Islam keine nationenbildenden Völker, sondern nur immer wieder Stammesgemeinschaften hervorgebracht hatte. Die einander bekämpften und nur mit einer starken Diktatur zur Räson gebracht werden konnten. Es lebten relativ wenigen Muslime im Deutschen Reich. Und sie respektierten unsere Kultur. Ausgeschlossen, daß ein in Deutschland lebender Muslim ein deutsches Mädchen anfiel. Sie lebten auch nicht auf Staatskosten. Sondern hatten ihre Geschäfte. Und sie verdienten gut. 2. In die DDR kamen überhaupt keine „Muslime rein“. Höchsten kommunistische Flüchtlinge aus islamischen Ländern die dem Islam abgeschworen hatten und Kommunisten waren – aber es waren sehr wenige. Einige islamo-afrikanische Studenten aus Afrika, die auf Pappis Kosten studierten, und „ein und ausreisen konnten“ – mehr Privilegien (außer etwas „Valuta“) hatten sie nicht. Es kamen Palästinenser, also Soldatenkämpfer, die dort unterstützt und gepflegt wurden – für den „Befreiungskampf gegen Israel“. Die konnte man an den Fingern abzählen.

 3. In der BRD sah das anders als, als sich die Konzerne „türkische Gastarbeiter“ holten. Sie hatten Zeitverträge, verdienten gut und kehrten dann nach Hause zurück – bis etliche – dann immer mehr – „mit Duldung und Unterstützung“ vor allem sozialdemokratischer Politiker – „zu bleiben“ begannen. Mit Hildegard Knef ließe sich sagen: „Von nun an gings bergab“.

4. Mit der zunehmenden Herrschaft der „linksliberalen Ideologie der Frankfurter Schule“ in der Trägerschaft der ´68iger begannen die Westlinken den „Islam“ als „Befreiungsbewegung gegen den Kapitalismus“ zu entdecken. Hinzu kamen die künstlich geschürte „Schuldkult-Hysterie“ und der „Wiedergutmachungskomplex“ gegenüber der Dritten Welt. In der Endsumme entstand die „Multikuli–Ideologie“, nach der dem „Deutschen Wesen“ das Genick gebrochen wenden sollte durch Massenmigration aus der Dritten Welt.

Um die revolutionsabgeneigten Deutschen durch importierte Brigaden aus der Dritten Welt zu „revolutionieren“, und zu „motivieren“, (RAF – Ideologie; Befreiungstheologie ergänzte) um den „Kapitalismus zu stürzen“. Die DDR Stasi und der KGB waren begeistert, und unterstützen alles, was die BRD und ihre Bio-Deutschen schwächte und zersetzte (während sie die eigenen Ställe sauberhielten).

Nun begann überall in der BRD der Aufbau von Strukturen der Parallelgesellschaften. Die aus den verschiedensten Gründen – von den Linken verteidigt wurden – ganz vorneweg stets die SPD, die sich hier eine stabile und zunehmende Wählerschaft erhoffte.

5. Die große Flutung beginnt ab 1990. Hauptsächlich wird sie konzipiert von den geopolitischen Globalismus-Strategen (US Regierungsberater Zbiegniew Brzezinski und diverse amerikanische und europäische Denkfabriken), die Amerika zur einzigen Weltmacht erklären und eine „Neue Weltordnung“ anstreben. GB und Frankreich, die die neue Konkurrenz aus Deutschland fürchten, versuchen den Deutschen so viele Bleikugeln wie möglich an die Füße zu binden und unterstützen das EU-, das Euro- und das Multikuli Projekt. In den USA rufen mächtige Denktanks die Multikultisierung und Umfärbung der ganzen Welt – beginnend in Europa – aus. (Friedman, Soros, Rotschild, Warburg!). Die gesamte US Hochfinanz beteiligt sich.

Feldzüge gegen nahöstliche und arabische Staaten, gegen Jugoslawien usw. verwandeln stabile Gesellschaften in Trümmerhaufen ohne weitere Lebensperspektiven. Die geopolitischen Netzwerke begannen, die Fluchtwege nach „Europa“ zu ebnen, dafür zu werben und diese zu unterstützen.

Die Heeren der „Heiligen“ beginnen zu Hunderttausenden loszuwandern. Richtung Europa – und hier ins Zentrum nach Deutschland.

 6. Der Crash der Kulturen in Deutschland (und Europa) beginnt.

7. Islam und Abendland sind unvereinbar – ihr Aufeinanderprallen wurde aber nicht durch die Kriegslist islamischer Herrscher – wie vor 400 Jahren durch die Osmanen – bewirkt.

Die deutschen Partei-Eliten – zur Einheitspartei vereinigt und von außen kontrolliert – herrschen nun über das deutsche Volk wie eine Gouverneurs-Besatzungsmacht, die nachträglich den Hooton–Plan realisieren soll. Die Lizenzmedien der Besatzungsmächte haben den Auftrag, jeden Widerstand niederzukämpfen.

(https://michael-mannheimer.net/2018/03/04/die-kleine-unkorrekte-islam-bibel-das-gegenwaertig-wichtigste-buch-zum-toedlichen-islam/)

******

Islamkritik von Peter Helmes, einer der bedeutendsten Verteidiger der Deutschen und der europäischen Tradition

In Zeiten, wo auch hierzulande Islamkritikern nach dem Leben getrachtet wird (dies geht auf einen unmittelbaren Befehl Mohammeds zurück), in Zeiten, wo islamkritische Bücher islamkonform überall auf den Index gesetzt werden (anstatt dass sich die angeblichen westlichen Hüter der Meinungsfreiheit für eben jene Islamkritiker einsetzen), wo sie weder über Amazon noch die Buchhandlungen bestellt und geliefert werden, sondern nur noch über spezielle Internetverlage überhaupt erworben werden können, war der Schritt von FOCUS, das neueste Werk des Bestseller-Autors Peter Helmes zu Islam mit dem Titel: „DIE KLEINE INKORREKTE ISLAMFIBEL“ (320 Seiten) zu bewerben, eine Heldentat eines der wenigen deutschen Medienverlage, die sich noch nicht vollkommen dem Willen des linkspolitischen Establishments unterworfen haben. (Und Helmes selbst steht inzwischen unter Polizeischutz.)

Binnen weniger Tage waren schon über 30.000 Bestellungen zu diesem Buch eingegangen – und es würde ganz sicher auf der Bestsellerliste des SPIEGEL landen, wenn diese linksversiffte bolschewistische Wochenzeitung dieses Buch nicht von vornherein in seiner Liste boykottiert.

Inzwischen – ganze 14 Tage nach der Erstauslieferung – ist die 1. Auflage (50.000 Ex.) bereits vergriffen, die 2. (erweiterte) Auflage im Druck (ab Ende April lieferbar).

Peter Helmes ist ein politisches Urgestein und Verfasser zahlreicher Bestseller wie…

  • „Die Grünen. Rote Wölfe im grünen Schafspelz“, 7 Auflagen seit Mai 2011(350.000 Ex.)
  • „Sarrazin, …und er hat doch recht!“ (3 Auflagen à 40.000 Ex.)
  • „Lafontaine. Rotlicht über Deutschland“ (5 Auflagen à 40.000)
  • „Fischer ohne Maske“ (200 S., 19.90 €, 3 Aufl. à 50.000)
  • „Die blutigen Ikonen der Grünen. Terroristen, Kommunisten, Atheisten“, 3 Auflagen (à 40.000), April 2012
  • „Die grüne Gefahr. Der „Treibhausschwindel“ und andere Öko-Täuschungen“ (zusammen mit Dr. Wolfgang Thüne), 5 Aufl. à 30.000

usw. usf. (insgesamt 45 Bücher)

…und Deutschlands mit Abstand erfolgreichster Sachbuchautor,

weit vor dem tapferen Sarrazin, der sich wegen des Aussprechens von nichts mehr und nichts weniger als der Wahrheit („Deutschland schafft sich ab“) wie ein Hund in der ehemaligen Deutschen Republik (wir leben heute in einer Diktatur sozialistischen Zuschnitts) jagen lassen muss.

Helmes´ gesammelte Werke, die in die Millionen gehen, werden seit Jahren von den Medien komplett ignoriert. Besprechungen in deren Feuilletons: Fehlanzeige. Sie können den Argumenten von Helmes, allesamt bestens fundiert, nichts als das Totschweigen entgegensetzen.

Damit stehen die heutigen Linken, die die absolute Hoheit bei den Medien erlangt haben, in unmittelbarer Verbindung zu ihren ideologischen Brüdern, den Nationalsozialisten. Diese hatten damals noch unliebsame Bücher öffentlich verbrannt. Das machten übrigens auch die Kommunisten Chinas – und die Bücherverbrennung als typisch deutsches Einzel-Delikt hinzustellen, wie dies in unseren Geschichtsbüchern und im Schulunterricht getan wird, ist nichts als Geschichtsklitterung übelsten Ausmaßes. Und wer in der ehemaligen DDR einmal einen dortigen Buchladen betrat (ich tat dies mehrfach), wird erstaunt gewesen sein von der Monotonie der Auswahl, die er dort vorfinden konnte: 90 Prozent Bücher zum Marxismus – der Rest war Schrott. Ich konnte kein einziges kritisches Werk finden, keinen Solschenizyn, keinen westlichen Autor mit Ausnahme des „investigativen“ Schriftstellers Günter Wallraff, der sich mit Büchern gegen die angeblich westdeutsche kapitalistische Unkultur hervortat – aber, wie wir heute wissen, logistisch, finanziell und mit Informationen seitens der STASI versorgt wurde.

Wallraff war, wie die deutsche „Friedensbewegung, „ein Kind der STASI – und auch das erste Todesopfer der ´68-er-Bewegung, der vom „West-Berliner“ Polizist Karl-Heinz Kurras erschossene 26-jährigen Benno Ohnesorg, wurde in Wahrheit von der STASI getötet: Denn Kurras war inoffizieller Mitarbeiter (IM) des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR. Und ab 1964 zudem gleichzeitig Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) und der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED).

Das Ziel der STASI bei diesem Tötungsakt ging auf: Ohnesorgs Tod trug wesentlich dazu bei, dass sich die westdeutsche Studentenbewegung der 1960er Jahre bundesweit ausbreitete und radikalisierte. Sein Todestag gilt als Einschnitt der westdeutschen Nachkriegsgeschichte mit weitreichenden gesellschaftspolitischen Folgen: Heute, im Jahre 2018, hat sich die damalige Subversion Deutschlands durch die DDR aus Sicht des DDR-Sozialismus als voller Erfolg erwiesen: Ganz Deutschland ist in ihrer Hand. Die heutige Bücherverbrennung geschieht, wesentlich ökonomischer und effizienter, quasi virtuell:

Die Nazis konnten nur jene Bücher verbrennen, deren sie habhaft werden konnten. Die meisten Ausgaben der auf ihrer Brandliste stehenden Bücher standen in Verstecken deutscher Wohnungen.

Heutige unerwünschte Bücher werden erst gar nicht mehr gedruckt, und wenn doch, dann werden sie in den Bücher-Großhandlungen wie Amazon gar nicht erst angeboten. Ja, unwerte Neo-Bolschewisten von Amazon, dem deutschen Buchhandel, den deutschen Tageszeitungen und sonstigen Medien:

Wie auch immer. Das Buch von Helmes wird seine Runde machen und ein weiterer, vermutlich entscheidender Mosaikbaustein dabei sein, dass dem deutschen Volk die Augen im Hinblick der tödlichen Gefahr des Islam aufgehen.

Das ist potentielle gefährlich für jene, die ihn zu uns eingeladen haben: Eben dieses linkspolitische Establishment, bestehend aus den Altparteien, den beiden verräterischen Kirchen, den Gewerkschaften, den Medien und dem Bildungswesen.

Gedanken sind stärker als Gewehre.

Das weiß man schon seit der Antike. Menschen kann man töten. Gedanken und wissen nicht.

Daher gilt mein aufrichtiger Dank an meinen Freund Peter Helmes, sich trotz schwerer Krankheit an die Arbeit dieses extrem explosiven Themas herangewagt zu haben – und jetzt bereits dabei ist, einen erneuten Bestseller in die Welt gesetzt zu haben, der vielleicht doch noch in letzte Sekunde einen wichtigen Beitrag zur Rettung Deutschlands vor seinem endgültigen Verschwinden im geschichtlichen Nirwana wird retten können.

Michael Mannheimer, 24.3.2018

*******

*) Michael Mannheimer („MM“) ist ein überparteilicher deutscher Publizist, Journalist und Blogger, der die halbe Welt bereist hat und sich auch lange in islamischen Ländern aufhielt. Seine Artikel und Essays wurden in mehreren (auch ausländischen) Büchern publiziert. Er gilt als ausgewiesener, kritischer Islam-Experte und hält Vorträge im In- und Ausland zu diversen Themen des Islam. Aufgrund seiner klaren und kompromißlosen Analysen über den Islam wird er seitens unserer System-Medien, der islamophilen Parteien und sonstigen (zumeist linken) Gruppierungen publizistisch und juristisch seit Jahren verfolgt. Seine Artikel erscheinen regelmäßig auch bei conservo. MM betreibt ein eigenes Blog: http://michael-mannheimer.net/ , auf dem Sie auch für Mannheimers Arbeit spenden können.

***************************************************************************

Der Verleger der Bücher von Peter Helmes schreibt:

Ist Peter Helmes jetzt einer der Hauptfeinde der radikalen Moslems wg. der „kleinen, politisch unkorrekten Islam-Bibel“?

 General-Abrechnung mit einer feindlichen Ideologie – Die „Kleine, unkorrekte Islam-Bibel“

50 Millionen Menschen brachte Mao Tse-tung um. Aber die deutsche Linke verehrte ihn wie einen Heiligen, verschlang seine kleine Mao-Bibel. Eine Ansammlung törichter Lebensweisheiten. Quatsch. Heute laufen Millionen von Fanatikern dem fundamentalistischen Islam hinterher. Diese „Religion des Friedens“ hat mehr als 200 Millionen Menschen auf dem Gewissen – meist Christen – aber auch „nicht-gläubige“ Muslime.

Ein journalistisches und zeitgeschichtliches Meisterwerk – 320 Seiten mit Herzblut geschrieben.

Der seit vielen Jahren bekannte konservative Autor, conservo-Herausgeber Peter Helmes, hat in zweijähriger Arbeit trotz erheblicher Krankheitsbelastung eine „Kleine, unkorrekte Islam-Bibel“ geschrieben. Alles über eine „Religion“, eine Ideologie, die Mördern und Terroristen das Paradies für ihre Untaten verspricht.

**********

Auszüge aus Kommentaren:

1.) „Fledermaus“:

Herzlichen Dank an den wunderbaren, mutigen Peter Helmes für dieses Meisterwerk. Auch großen Dank an die Konservativen e.V., FOCUS, Michael Mannheimer und alle anderen, die dieses fundamentale Werk bewerben.

Ihr alle seid die Helden, die durch ihre unermüdliche Aufklärung die Helden auf der Straße schaffen. Möge es der Stein sein, der eine große Bewegung in Gang setzt, damit wir uns unsere schöne Heimat wieder zurück erobern.

2.) „Endzeit 2“:

„An FOCUS-Chefredakteur Robert Schneider für seinen Mut, die Anzeige abzudrucken;

Sehr geehrter Herr Robert Schneider,

großes Lob und herzlichen Dank für die Bewerbung Peter Helmes Buch „Die kleine, unkorrekte Islam-Bibel“ – auch wenn es eine Menge Geld kostet, aber dieses Geld ist sinnvoll investiert. Der Dank der deutschen Nation ist Ihnen gewiß. Ihr Name und der Ihres Hauses wird in den künftigen Geschichtsbüchern genannt werden, wo der Widerstand deutscher Patrioten gegen die mörderische Flutung unter der Flagge „Der Islam gehört zu Deutschland/Europa“ dokumentiert werden wird. Nochmal großes Lob für Ihren unternehmerischen Mut. Mit dieser Ihrer Entscheidung, den o.g. Buchtitel zu bewerben ist die Erwartung von Millionen deutscher Patrioten verknüpft, daß das bleierne Schweigen hinweggefegt wird, das dem deutschen Volk durch sinistre Mächte (BK Merkel&Co.) aufoktroyiert worden ist.

Mit christlichen Grüßen

N.N.“

3.) „Alter Sack“ https://secure.gravatar.com/avatar/e4e121b0f0be7e7934a15cca6e5ebcef?s=50&d=retro&r=g :

„Wer in einer DIKTATUR die WAHRHEIT sagt, „braucht ein schnelles Pferd“ – ich wünsche daher Herrn Helmes viel Kraft für die bevorstehende Zeit und danke Herrn Mannheimer für die obige Würdigung seines Lebenswerks. Es wird nun zum „Entscheidungskampf“ um Deutschland kommen, wobei die meisten Deutschen überhaupt erstmal „realisieren“ müssen, DASS sie in einer perfekt organisierten DIKTATUR leben, die das ZIEL ihres „Austausches“ durch eine neue, weitgehend islamische Bevölkerung verfolgt!…

4.) Michael Goldmann, AfD Mitglied:

„Ich kann nur jedem die hervorragenden Schriften von Peter Helmes und die Publikationen von den Konservativen ans Herz legen. Ich verteile sie nach dem lesen auch in der Firma an Interessierte weiter….“

5.) Taurus Caerulus:

„Ich habe mich bei Herrn Schneider, Focus, bedankt, der sich am Verschleiern der Tatsachen des Islams nicht beteiligt. Ein Mann mit Verantwortung.

Ein Dank an Peter Helmes für die Komposition dieses wichtigen Werkes und an Schneider für dessen Bewerbung in einer breiten Domäne.

Es gibt nicht nur Nutznießer von Feindlichkeiten in diesem Land.“

6.) „KO“:

„Traut sich doch kein Mensch mehr, solche Islam-aufdeckenden Bücher im öffentlichen Handel zu kaufen, sofern überhaupt noch welche angeboten werden!

Ich habe auch schon mehrfach beobachtet, wie Musliminnen die entsprechenden Reli-Sachbuch-Regale durchchecken und nach „gefährlichen“ Anti-Islam-Titeln Ausschau halten. Die Islamverbände u. willfährige Politiker machen sicherlich Druck auf den Buchhandel, allzu kritische Bücher aus den Regalen zu nehmen bzw. gar nicht erst zu bestellen.

Wenn sich dann auch noch Amazon u. andere Anbieter verweigern, bleiben nur noch kleine Buchläden übrig, die das quasi unter dem Ladentisch verkaufen.“

*****

Anmerkung des Verlages:

Sie können das Taschenbuch (2. erweiterte Auflage) ab sofort kostenlos und unverbindlich bestellen:

info@konservative.de oder Anruf unter: 040 – 299 44 01

DIE DEUTSCHEN KONSERVATIVEN E.V., HAMBURG, BEETHOVENSTR: 60. (25.03.2018)

http://www.conservo.wordpress.com    19.04.2018
0
Article Categories:
Allgemein · Außenpolitik · Conservo · Innenpolitik · Klare Kante

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.