Okt 28, 2018
275 Views
0 0

„DEUTSCH LAND – SO UNSICHER WIE NOCH NIE?“

Written by
(www.conservo.wordpress.com)

Von Petra Janine Sulima Dröscher – Autorin | Literatin (Schriftstellerin) *)

,,Drastisch zunehmende Gruppenverwaltigungen – und Berlin schaut zu?!

———————————————–

Schmierentheater Deutschland!

Eine unfähige Regierung und ein unterwürfiges, träges Volk, die diese schlimme Entwicklung zulassen.“

———————————————–

Eine wichtige Vorbemerkung:

Wer mich kennt, weiß, dass ich, als eine sogenannte „brotlose Künsterlin“, * lach! an und für sich – und für das Dafürhalten meiner nächsten Mitmenschen und das meiner wertgeschätzten Leserschaft – eine sehr empathisch, gerecht und human ausgerichtete Frau, „mit Herz“ bin.

So helfe ich Bedürftigen, Kranken, Behinderten, todkranken Kindern, Armen und Tieren in Not – also den schwächsten Gliedern, in unserer sozial merklich erkalteten Gesellschaft.

Mein jüngstes Hilfsprojekt läuft gerade auf Hochtouren, in Kooperation, mit der ,,Bärenherzstiftung Wiesbaden“ und der tatenkräftigen Unterstützung, meines (noch mein Geheimnis *lächelnd!), mir sehr nahestehenden (prominenten) „Herzensmenschen“ u. a..

Link zum Thema: https://www.baerenherz.de/de/wir-sagen-danke/detail/ein-testament-fuer-den-guten-zweck/ – (wird noch in der kommenden Woche von der ,,Bärenherzstiftung Wiesbaden“ überarbeitet werden — mit Vorankündigung meines offiziellen aussagekräftigen Videos).

Ja, Frau (Noch)Bundeskanzlerin, (CDU), Dr. Angela Merkel & Co, ,,Wir schaffen das!“, die Not im eigenen Land ist groß…!

Ich bin materiell nicht „reich“, nehme mich selbst aber – was meine materielle Anspruchshaltung anbelangt – sehr bescheiden zurück, sodass es machbar ist, etwas Positives und Hilfreiches zu bewegen.

Und wenn es auch nur mal eine Hilfe zur Selbsthilfe ist…

ABER auch ich habe gesunde Grenzen, die ich mir setze und die mir mein logisches Denken setzt; ich lasse weder mich selbst, hier, in meiner geliebten Wahlheimat Deutschland, (gehört zu Europa), die ich selbst Vorfahren aus Frankreich und Polen (Europa), habe, „kaputt machen und unehrenhaft mit Dreck besudeln, von Personen, die keine Achtung und keinen Respekt vor mir und meinen Mitbürgern haben…!

—–

Aus besonderem Anlass folgen nun hier nur mal zwei aktuelle und brisante Negativ-Ereignisse, die ich – als ernste Beispiele – für mein einleitendes persönliches (politikkritisches) Statement sachlich aufführe;

I.) Zur Gruppen Vergewaltigung in Freiburg;

Der Bürgermeister von Freiburg bleibt „locker“, mahnt zur Besonnenheit und schaltet schon mal „vorbeugend“ die „PN-Funktion“, auf der öffentlichen Seite, auf der sozialen Plattform ab!

Seine Erklàrung hierzu, im O-Text:

„Wir appellieren, mit dem Thema sensibel und verantwortungsbewusst umzugehen, insbesondere im Hinblick auf das Opfer und die laufenden Ermittlungen.

Wir werden gegen diskriminierende oder beleidigende Kommentare vorgehen und bitten um Ihr Verständnis, dass wir die Privatnachrichtenfunktion vorübergehend deaktivieren.“

,,Mit großer Bestürzung hat die Stadt die Information über die Vergewaltigung einer jungen Frau durch mehrere Männer am Samstag vor zwei Wochen in der Hans-Bunte-Straße zur Kenntnis genommen.“

Weiter dann, „…dass ihn bestürze, dass unter den Tätern auch Geflüchtete seien“.

Dies seien Menschen, die selbst vor Verfolgung, Krieg und Gewalt nach Deutschland geflüchtet sind und in der Stadt Freiburg Schutz erhalten haben.“

„Wir werden unsere Anstrengungen, die Stadt für alle Menschen sicher zu gestalten, in enger Zusammenarbeit mit der Polizei weiter intensivieren“, erklärte Horn.“

Das strotzt doch nur so von fachkompetentem Unvermögen und Unverbindlichkeit – aber das hört sich doch irgendwie gut und „grün“ an.

Und weil es die Bürger so gerne hören und bereits verinnerlicht haben, geht er in seiner Pressemitteilung auch schnell wieder über, zum Dauerthema „Integration“.

,,Dennoch, hob er hervor, dürfen Straftaten nicht dazu dienen, die in Freiburg lebenden Geflüchteten pauschal zu verurteilen.“

„Die meisten Menschen, die schutzsuchend zu uns gekommen sind, wollen gut und in Sicherheit in unserer Stadt leben, wie alle anderen auch.“

Die Integration der Menschen sei eine gesellschaftliche Aufgabe.

Zweifelsohne gibt hierbei der Oberbürgermeister und die „links-grün eingefärbte Fraktion“ den Ton an und diktieren Willkommenskultur, Integration und „blasen in dasselbe Horn“, wie der Freiburger OB, ,,Kriminelles Handeln wird nicht toleriert.“

Die Verantwortung schiebt er jedoch sofort an die Exekutive ab, deren Einwände und Bedenken seit 2015 konsequent ignoriert werden – an die Polizei.

Dabei betont er, dass sich die Judikative um die vorliegende Problematik entsprechend kümmern werde.

,,Ich bin dankbar, dass wir für die Verfolgung und Ahndung eine funktionierende Polizei und Justiz haben“, so Horn.

Quelle und Link zum Thema: https://www.bild.de/news/inland/news-inland/massenvergewaltigung-in-freiburg-fielen-bis-zu-15-taeter-ueber-opfer-her-58070666.bild.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fduckduckgo.com%2F&wt_t=1540634134830

II.) … Und schon wieder: Asylbewerber vergewaltigen behinderte Frau in Park!

Eine arglose Mainzerin sehnte sich nach Kontakt.

Letztendlich wurde sie – in einer öffentlichen Grünanlage – im Stadtteil Hartenberg-Münchfeld, von zwei Männern vergewaltigt!

Die geistig Behinderte lernte einen 47-jährigen Iraner kennen und verabredete sich mit ihm im Park.

Doch der Mann kam nicht allein, sondern hatte einen 18-jährigen Afghanen mitgebracht.

Beide Männer fielen zusammen über die wehrlose Frau her, vergewaltigten sie in einem Gebüsch.

Die 34-Jährige schämte sich sehr und sah daher von einer Anzeige bei der Polizei ab.

Aufgrund starker Schmerzen suchte sie jedoch einen Arzt auf, der sofort erkannte, was ihr geschehen war und sie daraufhin an die Unimedizin vermittelte.

Dort wurde das Opfer schließlich untersucht und die Polizei informiert.

Die mutmaßlichen Täter konnten schnell gefasst werden.

Sie sind der Polizei bereits – wie so oft – bekannt.

Der Iraner ist aktenkundig wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, gefährlicher Körperverletzung sowie Diebstahl.

Er verbüßte 2018 fünfeinhalb Monate Haft.

Der Afghane ist wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, Körperverletzung sowie einer „Schwarzfahrt“ bekannt.

Sein Asylantrag wurde im Februar abgelehnt.

Bis heute reiste er nicht aus!

Es sind offenbar immer wieder die gleichen Hintergründe;

Männer, die bekannterweise kriminell sind und aufgrund ihrer abgelehnten Asylanträge wohl „nichts mehr zu verlieren“ haben.

Wahrscheinlich halten sie Deutsche / Europäische Frauen für wertloses „Freiwild“, deren Vergewaltigung die Rache an einer Gesellschaft ist, die sie nicht haben will und zurück in die Heimat verweist.

Wie lange werden dieser Wahnsinn und die potentielle Gefährdung unserer Frauen und Mädchen noch geduldet, seitens unserer Regierungsverantwortlichen?!

Wie viele Opfer müssen noch für dieses offensichtliche Regierungsversagen an Leib und Leben bezahlen?!

Wäre hier nicht eine sofortige Abschiebung solcher mutmaßlichen Gefährder und Verbrecher SOFORT die Verpflichtung, um die Bevölkerung vor ihnen ausreichen zu schützen?!

Quelle und Link, zum Thema: https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/mainz-zwei-tatverdachtige-nach-vergewaltigung-in-untersuchungshaft_19135176

Ich glaube, dass nun JEDER versteht, was ich hier massiv beklage, kritisiere und auf das Schärfste verurteile.

So, die Landtagswahl in Bayern ist bereits beschieden – und für die Hessenwahl drücke ich uns wahlberechtigten Bürgern Hessens alle Daumen für einen guten und zufriedenstellenden Ausgang.

… Die Hoffnung stirbt bekanntermaßen zuletzt.

Alles Gute!

———-

( ℹ *) Die politikkritischen Artikel von Frau Dröscher werden auch regelmäßig auf ihren vier offiziell betriebenen Facebook-Seiten veröffentlicht:
– ,,International POLICY in the FOCUS of critical PUBLICITY.“
– ,,Deutschland ,,first“ Gewaltlose freie Meinung & Contra Extremismus.“
– ,,We are Europe…“ und
– ,,Rien ne va plus a very fat Dislike jetzt hab ich aber die Faxen dicke.
www.conservo.wordpress.com     28.10.2018
0
Article Categories:
Allgemein · Conservo · Innenpolitik · Klare Kante

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.