Nov 1, 2019
42 Views
0 0

Der Iran richtet Kinder hin

Written by


 

2018/19 wurden bisher 9 Minderjährige in der Islamischen Republik exekutiert, insgesamt warten etwa 90 Kinder in Todeszellen auf ihre Hinrichtung.

Demonstration gegen die Hinrichtung von Kindern im Iran (Quelle: David Shankbone, CC BY 2.0)

„Der Iran hat im vergangenen Jahr sieben und in diesem Jahr bislang zwei straffällig gewordene Kinder hingerichtet, obwohl die Menschenrechte die Todesstrafe für Personen unter 18 Jahren verbieten, wie ein unabhängiger UN-Menschenrechtsexperte am Mittwoch berichtete. Javaid Rehman teilte dem Menschenrechtsausschuss der UN-Generalversammlung mit, dass er über ‚glaubwürdige Informationen‘ verfüge. Derzeit befinden sich im Iran mindestens 90 Kinder in der Todeszelle.

Rehman, der UN-Sonderermittler für Menschenrechte im Iran, äußerte sich zutiefst besorgt über die allgemeine Anwendung der Todesstrafe in der Islamischen Republik und sagte, dass ‚die Hinrichtungsrate, trotz eines Rückgangs um 507 Fälle im Jahr 2017, weiterhin eine der höchsten der Welt bleibt.‘ Bislang gab er für das Jahr 2019 an, dass ‚nach vorsichtigen Schätzungen mindestens 173 Hinrichtungen durchgeführt worden seien.‘“ (Edith M. Lederer, Times of Israel: „UN expert: Iran continues to execute children, has 90 on death row“)

0
Article Categories:
Artikel · Außenpolitik · Mena Watch

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.