Jun 20, 2019
94 Views
0 0

Bundeswehr: Reisebüro für „Gefechtsfeld-Tourismus“?

Written by

Die Bundeswehr ist im Laufe der letzten zwei Jahrzehnte zu einer Armee mit Auslandseinsätzen geworden. Es begann 1999 mit der Beteiligung der Bundeswehr mit 800 Mann an der Kosovo Force der NATO (KFOR). Später entstanden die heutigen Schwerpunkte Afghanistan und Mali. In Afghanistan kommen seit 2015 in Fortsetzung des Ende 2014 abgeschlossenen ISAF-Einsatzes (ISAF = International Security Assistance Force) aktuell bis zu 1.300 deutsche Soldaten im Rahmen von „Resolute Support“ zum Einsatz. Bei ISAF waren es zwischen 2001 und 2014 phasenweise bis zu 5.350 deutsche Soldaten.

Der Beitrag Bundeswehr: Reisebüro für „Gefechtsfeld-Tourismus“? erschien zuerst auf Tichys Einblick.

0
Article Tags:
Article Categories:
Klare Kante · rolandtichy.de · Tichys Einblick

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.