Dez 6, 2019
49 Views
0 0

Bundesregierung diffamiert Hartz-IV-Empfänger als lebensunfähig und inkompetent

Written by

Bundesregierung diffamiert Hartz-IV-Empfänger als lebensunfähig und inkompetent

Wie die ZDF-Sendung „Zoom“ am 25. September 2019 berichtete, werden Hartz-IV-Empfänger von Jobcentern zu sinnlosen Weiterbildungsmaßnahmen wie unter anderem das Ausschneiden von Kinderfiguren, Bilder bemalen oder Matheaufgaben für Erstklässler gezwungen (https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-weiterbildung-ohne-sinn-100.html). 

Der AfD-Abgeordnete Martin Sichert fragte daraufhin die Bundesregierung, wie sie solche teils demütigenden Maßnahmen rechtfertigt. Das zuständige Bundesministerium für Arbeit und Soziales verteidigt die Weiterbildungsmaßnahmen in seiner Antwort (BT Drs. 19/14947) als „niederschwellige Maßnahmen [die] erforderlich sind, um eine Tagesstruktur herzustellen“.

Continue reading Bundesregierung diffamiert Hartz-IV-Empfänger als lebensunfähig und inkompetent at Politikstube.

0
Article Categories:
Klare Kante · Politikstube

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.