Dez 10, 2016
685 Views
0 0

Bundesbankpräsident schließt staatliche Bankenrettung in Italien nicht aus

Written by

Jens Weidmann, 48, ist seit Mai 2011 Präsident der Deutschen Bundesbank in Frankfurt.

Die Sorge um Italien steigt. Vor allem, seit sich die Lage bei der Krisenbank Monte dei Paschi zuspitzt. Jetzt sagt sogar Bundesbankpräsident Weidmann, dass sich der Staat an der Rettung italienischer Banken beteiligen könnte. Dafür gibt’s ein Hintertürchen.

0
Article Categories:
Presseschau

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.