Sep 30, 2019
42 Views
0 0

Börse: Wetterbericht für den gewohnt stürmischen Oktober

Written by

Für die US-Investmentbank Goldman Sachs ist die Sache klar: Der Oktober wird wild. Ganz neu ist die These nicht, schließlich gilt der Börsenmonat, der ab Dienstag ins Haus steht, als Crash-Monat schlechthin. Der „Schwarze Donnerstag“ am 24. Oktober 1929 löste die erste Weltwirtschaftskrise aus. Am „Schwarzen Montag“, dem 19. Oktober 1987, rauschte der Dow Jones um über 20 Prozent in die Tiefe. Im Oktober 2008 gingen nach der Lehman-Pleite erst die Kurse, dann die Weltwirtschaft in die Knie. Einen Crash sieht Goldman 2019 zwar nicht, doch John Marshall, leitender Derivateexperte des Hauses, weist auf die historisch um 25 Prozent erhöhte Volatilität des Markts in diesem Monat hin. 2019 dürfte für die Statistik kein Ausreißer werden, wenn man sich das Umfeld anschaut: Der Handelskonflikt zwischen den USA und China lässt Börsianer je nach Signal rasch von der Bullen- auf die Bärenseite wechseln und umgekehrt. Die Konjunktur hat sich einen Herbstschnupfen eingefangen, jedenfalls jene in Europa und China. Und die Brexit-Saga könnte gegen Monatsende auf ein dramatisches Finale zulaufen. An der Wall Street wackelte es im Wochenverlauf schon mal.

Der Beitrag Börse: Wetterbericht für den gewohnt stürmischen Oktober erschien zuerst auf Tichys Einblick.

0
Article Tags:
· ·
Article Categories:
Klare Kante · rolandtichy.de · Tichys Einblick

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.