Apr 22, 2019
166 Views
0 0

Anti-Koptuch-Aktivistinnen im Iran festgenommen

Written by

„Die Aktivistin Yasaman Aryani wurde am 10. April 2019 in Teheran verhaftet, nachdem sie in einem weit verbreiteten Video zu sehen war, in dem Frauen am 8. März, dem Internationalen Frauentag, in einer Teheraner U-Bahn friedlich gegen das Hijab-Gesetz im Iran protestierten. Ihre Mutter, Monireh Arabshahi, wurde am darauffolgenden Tag inhaftiert, nachdem sie sich nach ihrer Tochter erkundigt hatte, wie das Zentrum für Menschenrechte im Iran (CHRI) in Erfahrung brachte. Beide Frauen werden aufgrund einer Anzeige der Justizabteilung für Islamische Führung in der Haftanstalt Vozara festgehalten. Die 23-jährige Aryani und ihre Mutter sind in dem Video mit unbedeckten Haaren zu sehen. Sie verteilen Blumen an die Passagiere einer Teheraner Metro und sagen, dass sie sich auf den Tag freuen, an dem iranische Frauen selbst entscheiden dürfen, ob sie einen Hijab tragen möchten oder nicht.

Eine gut informierten Quelle informierte CHRI darüber, dass unbekannte Sicherheitskräfte am frühen Abend des 10. April das Haus der Familie Aryani durchsuchten, Yqsaman festnahmen und ihren Laptop, ihr Mobiltelefon und andere persönliche Gegenstände konfiszierten. Die Festnahme wurde zunächst von der Nachrichtenagentur Fars bestätigt, die Verbindungen zum Korps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) hat. (…) Am 8. April, zwei Tage vor ihrer Verhaftung, gab Aryani bekannt, dass sie suspendiert und aus der Besetzung des Theaterstücks ‚Actors’ Studio’ entlassen worden war, das am 11. April im Malek-Theater in Teheran ohne sie aufgeführt wurde.

Aryani hat sich öffentlich für die Rechte der Frauen im Iran stark gemacht und sich dafür ausgesprochen, friedlich gegen das iranische Gesetz zur Zwangsverschleierung zu protestieren. Sie postete zahlreiche Fotos und Videoclips, in denen sie selbst ohne Hijab durch die Straßen von Teheran läuft. Aryani wartet derzeit auf eine Entscheidung bezüglich ihrer Berufung gegen die einjährige Haftstrafe, die von der Abteilung 28 des Revolutionsgerichts wegen der Teilnahme an Massenprotesten gegen die wirtschaftlichen Probleme des Iran im August 2018 über sie verhängt wurde. In einer Videobotschaft, die am 1. November 2018 auf YouTube veröffentlicht wurde, sagte Aryanis Mutter: ‚Zu den Machthabern sage ich: Es ist genug. Ihr habt genug unschuldige Jugendliche verhaftet. Warum verfolgt ihr nicht diejenigen, die die Leute mit ihren falschen Versprechungen getäuscht und nichts geliefert haben? Warum verfolgt ihr nicht diejenigen, die Milliarden unterschlagen haben? Warum sucht ihr nicht nach den Agenten, die unsere Kinder mit Elektrostöcken und Schlägern schwarz und blau schlagen?’“ (Bericht des Center for Human Rights in Iran: „Anti-Compulsory Hijab Protester, Mother in Widely Shared Tehran Metro Video Both Arrested“)

0
Article Categories:
Artikel · Außenpolitik · Mena Watch

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.