Mai 16, 2019
138 Views
0 0

Alabama stellt ab sofort Abtreibungen unter harte Strafen

Written by
(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Abgründige Reaktionen der Öffentlich-Rechtlichen – wie gehabt

ZDF, ARD und die Print-Medien berichten seit mehreren Tagen äußerst ablehnend und teils haßerfüllt über eine bemerkenswerte und höchst demokratisch zustandegekommene Entscheidung im US-Bundesstaat Alabama. Vor zwei Tagen trat – ganz typisch – zum Thema: „Alabamas Abtreibungsverbot“ eine Sprecherin von Women’s Liberation als Kommentatorin im HEUTE-JOURNAL auf.

So zeigte man auch Filmbeiträge von einer „Massendemonstration“ mit gerade ´mal ca. 20(!) daran teilnehmenden Frauen in Alabama gegen dieses neue Gesetz, das die von Obama und Clinton mit zu verantwortende, lebensvernichtende „Freigabe“ der Abtreibung wieder rückgängig machte.

Das läßt berechtigterweise die Hoffnung bei uns allen aufkommen, daß auch wir in Europa alles wieder normalisieren und rückgängig machen können, was links-grüne Demokratie-Gegner auch bei uns angerichtet haben mit ihren menschenverachtenden EU-Gesetzen in Brüssel.Als dann das ZDF in den Heute-Nachrichten am 15.05.19 Frau Leila Abolfazli, die Sprecherin des Senior Conseil in the Health and Reproductive Rights Program at the National Women’s Law Center (so der offizielle Titel der Dame) zu Wort kommen ließ (siehe Fotos unten) , mußte ich dann doch „neu“ darüber nachdenken, ob „Abtreibungen“ – in Einzelfällen – nicht auch ein „Segen“ für die Menschheit sein könnten, z.B. nach „Vergewaltigungen“…. (Aber ich habe diese Gedanken ganz schnell wieder gestrichen.)

Allein von ihrem Auftreten und ihrer Mimik her gesehen heiterte mich der Beitrag von Frau Leila Abolfazli derart auf, daß mir fast eine Packung aus dem Gesicht fiel – ich aß gerade zu Abend.

Würde das ZDF bei ähnlich ernsten Themen in Zukunft doch mehr solcher Kommentatorinnen dem sonst bei der „Heute“-Sendung gelangweilten Zuschauer präsentieren, wäre unser tristes Alltagsleben doppelt so lebenswert wie heute.

Hier die Übersetzung des von Leila Abolfazli hochgehaltenen Transparents:

Was Frauen brauchen: Geburten-Kontrolle zum Valentinstag“…. Wen oder was genau meint sie da wohl mit „Birth Control“? Hat sie sich schon mal im Spiegel genauer betrachtet? Weiß sie wirklich nicht, daß es das segensreiche Computer-Bild-Bearbeitungsprogramm „Photo-Shop“ gibt?

(Danke an meinen Freund Enrique Comer für die Übermittlung aus den USA)

www.conservo.wordpress.com     16.05.2019
0
Article Categories:
Allgemein · Conservo · Innenpolitik · Klare Kante

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.