Okt 21, 2019
49 Views
0 0

5 vor 10: Draghi, Multilateralismus, Industrieroboter, Digitalisierung, Rentensysteme

Written by

Heute drehen sich die Linktipps um die endende Amtszeit von EZB-Chef Mario Draghi, die Frage, warum Multilateralismus in vielen Bereichen enorme Vorteile bringt, welche Arbeitsmarkteffekte die Roboternutzung in Betrieben verursacht, warum die digitale Transformation in einigen Unternehmen trotz Investitionen nicht wirklich klappen will und welches Rentensystem weltweit das beste (und welches das schlechteste) ist.


1. Alles super, Mario?
(spiegel.de, Henrik Müller)
Kommende Woche wird Mario Draghi seine letzte Sitzung als EZB-Chef leiten. Seit seinem Amtsantritt vor acht Jahren musste er viele umstrittene Entscheidungen treffen, zuletzt etwa in Bezug auf die Niedrigzinspolitik der Zentralbank. Am Ende einer turbulenten Amtszeit stellt sich die Frage: Ist er als Notenbankchef gescheitert?

2. Warum ist Multilateralismus so wichtig?
(wirtschaftlichefreiheit.de, Andreas Freytag)
Bei multilateralen Lösungen gewinnen alle Beteiligten – das ist vor allem bei Problemfeldern wie dem Klimawandel und dem Außenhandel wichtig. Doch das können nicht alle einsehen, allen voran US-Präsident Donald Trump, der den Multilateralismus zugunsten von Nationalismus und Protektionismus in vielen Bereichen einschränkt. Andreas Freytag erklärt, warum das falsch ist.

3. Wie Roboter die Beschäftigung, Produktivität und Lohnkosten beeinflussen
(oekonomenstimme.org, Michael Koch, Ilya Manuylov und Marcel Smolka)
Der Einsatz von Industrierobotern hat eine intensive Debatte über deren Arbeitsmarkteffekte ausgelöst. Michael Koch, Ilya Manuylov und Marcel Smolka analysieren die Auswirkungen von Robotern auf Unternehmensebene. Wie verändert ihr Einsatz Produktivität und Lohnkosten der Betriebe? Und welche Unternehmen entscheiden sich überhaupt für die Nutzung von Industrierobotern?

4. Gründe für das Scheitern digitaler Transformationen
(hbr.org, Mike Sutcliff, Raghav Narsalay und Aarohi Sen, englisch)
Unternehmen investieren kräftig in die Digitalisierung, schließlich will sich niemand nachsagen lassen, zu spät auf den durch sie ausgelösten grundlegenden Wandel der Arbeitswelt reagiert zu haben. Doch nicht selten erzielen die Investitionen nicht den gewünschten Erfolg. Mike Sutcliff, Raghav Narsalay und Aarohi Sen haben nach Gründen für das Scheitern von digitalen Transformationen in Firmen gesucht.

5. Die besten Rentensysteme der Welt
(nzz.bloomberg.com, Matthew Burgess, englisch)
Im Melbourne Mercer Global Pensions Index werden 37 Länder nach der Effektivität ihres Rentensystems sortiert. Der Index bewertet, wie das System die Finanzen von Rentnern beeinflusst, wie tragfähig es ist und ob es das Vertrauen der Bürger genießt. Die Spitzenreiter laut Index: die Niederlande und Dänemark. Deutschland landet immerhin im Mittelfeld.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

0

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.