Aug 9, 2019
69 Views
0 0

5 vor 10: Carsharing, Schulden, Frauen, Arbeiter, Glück

Written by

Heute in den Linktipps geht es um Mythen rund ums Carsharing, die Finanzierung des Klimaschutzes, Frauen in der Wirtschaft, Glück im Job und den Einfluss des technologischen Wandels auf das Ausbildungsniveau von Arbeitern.


1. Carsharing rechnet sich in den meisten deutschen Städten nicht
(sueddeutsche.de, Joachim Becker)
Ein Carsharing-Auto, so glaubten Unternehmensberater 2011, werde acht bis zehn Privatautos ersetzen. Heute zeigt sich: Nirgendwo in Deutschland sind die Zulassungszahlen für PKW gesunken. Auch die Anbieter arbeiten oft nicht kostendeckend. Wie wird sich das Carsharing in den kommenden Jahren entwickeln?

2. Nein zur Neuverschuldung
(faz.net, Kerstin Schwenn)
Ende September soll das Klimakabinett sein Paket für den Klimaschutz vorlegen. Das könnte teuer werden, schon bis 2023 sollen Kosten bis 30 Milliarden Euro zusammenkommen. Aber die schwarze Null dafür zu opfern sei kurzsichtig, findet Kerstin Schwenn. Die Regierung sollte zur Finanzierung vielmehr auf soziale Wohltaten wie die Grundrente verzichten.

3. Warum Frauen an die Arbeit?
(zeit.de, Lisa Nienhaus)
Es seien vor allem die Frauen, die für den Aufschwung der vergangenen Jahre gesorgt hätten, heißt es. Im Jahr 2017 hatten im Vergleich zum Jahr 2007 fast zwei Millionen Frauen zusätzlich eine Stelle. Gleichzeitig haben aber auch die sogenannten „atypischen“ Beschäftigungsverhältnisse zugenommen, etwa Teilzeitarbeit. Lisa Nienhaus beschreibt, wie dies sogar für mehr Gleichberechtigung in der Ehe sorgen könnten.

4. Sind Arbeiter weniger gut ausgebildet?
(voxeu.org, David Kunst, englisch)
Wie verändert der technologische Wandel das Bildungsniveau der Arbeiter? Wird es für Firmen unattraktiver, in Humankapital zu investieren? David Kunst hat Daten seit den Fünfzigern ausgewertet und zeigt, wie die Automatisierung die Aufgaben aber auch das Know-how der Arbeiterschaft verändert.

5. Was macht Menschen in Firmen glücklich und stark?
(soundcloud.com/hy-podcast, Christoph Keese)
Wie können Menschen am Arbeitsplatz glücklich sein und bleiben? Das möchte die Yunel-Gründerin Kerstin Humberg mit positiver Psychologie erreichen. Im Podcast-Interview erklärt sie, was den Mensch zum Menschen macht, wie man seinen eigenen Wert findet und diesen auch in Zeiten der Digitalisierung erhält.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder einen unserer Newsletter.

0

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.