Dez 7, 2017
4 Views
0 0

5 vor 10: Authentizität, Euro-Haushalt, Kolonialismus, Fachkräfte, Bücher

Written by

Heute geht es in den Linktipps um den Trend zur Authentizität im Management – und die Frage, was dabei auf der Strecke bleibt. Zudem beschäftigen wir uns mit der Absage der EU-Kommission an den Euro-Haushalt, dem kolonialen Jamaika, der regionalen Dynamik von Fachkräfteengpässen und den besten Wirtschaftsbüchern des Jahres.


1. Sei alles, nur nicht du selbst
(wiwo.de, Jan Guldner)
Schaut man sich aktuelle Stellenausschreibungen an, werden „authentische“ Verkäufer, Controller oder Sozialpädagogen gesucht. Wer heute erfolgreich sein will, muss authentisch sein, scheint es. Jan Guldner erklärt, welche Menschen von diesem Trend profitieren – und macht deutlich, dass mit diesem Trend etwas auf der Strecke bleibt: „Denn wer sich selbst zwanghaft treu bleibt, verpasst die Gelegenheit, durch Veränderung persönlich zu wachsen.“

2. EU-Kommission stellt sich gegen Macron
(sueddeutsche.de, Alexander Mühlauer)
Kurz nach der Bundestagswahl Ende September skizzierte der französische Präsident Emmanuel Macron seine Idee von einem eigenen Haushalt für die Euro-Zone mit Hunderten Milliarden Euro Budget. Alexander Mühlauer hat sich die jüngste Absage der EU-Kommission für diese Pläne genauer angesehen – und beschreibt, welche Alternativen sie vorschlägt.

3. Zucker und Sklaven: Das koloniale Jamaika
(voxeu.org, Trevor Burnard, Laura Panza und Jeffrey Williamson, englisch)
Jamaika war im 18. Jahrhundert einer der teuersten Orte der Welt. Trevor Burnard, Laura Panza und Jeffrey Williamson haben sich Daten über den damaligen Lebensstandard und die Ungleichheit in der Gesellschaft angesehen. Diese zeigen, dass eine kleine weiße Minderheit damals mit der Sklavenarbeit der Einheimischen auf den Zuckerplantagen reich wurde.

4. Fachkräfteengpässe: Regionale Fachkräftesituation und Mobilität
(kofa.de)
Das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung KOFA untersucht regelmäßig die Situation am Arbeitsmarkt. Die Kernfrage der Studien: In welchen Berufen fehlt es an Fachkräften? Im Fokus der neuesten KOFA-Studie „Fachkräfteengpässe in Unternehmen – Regionale Fachkräftesicherung und Mobilität“ stehen nun erstmals regionale Unterschiede zwischen Fachkräfteengpässen. So werden die Schwierigkeiten, die in den einzelnen Regionen bestehen, deutlicher sichtbar gemacht – denn nicht jeder Beruf ist in jeder der 156 Regionen gleich stark von Engpässen betroffen.

5. Die besten Wirtschaftsbücher
(bloomberg.com, Noah Smith, englisch)
Welche Folgen hat eine zu große Marktmacht einzelner Unternehmen? Wie steht es um die Wirtschaft der USA? Warum steigen die Mieten in Großstädten wie etwa San Francisco so sehr? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die besten Wirtschaftsbücher des Jahres, die Noah Smith für Bloomberg View zusammengestellt hat.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem Ökonomenblog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keinen Ökonomen-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Nachrichtenkanal, RSS-Feed oder unseren Newsletter.

0

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.